Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

29.07.2010 – 12:01

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1423) Schadensträchtiger Lkw-Unfall auf der BAB 6

Heilsbronn (ots)

Heute Morgen (29.07.2010) kam es in den frühen Morgenstunden auf der BAB 6 in Fahrtrichtung Heilbronn zwischen den Ausfahrten Neuendettelsau und Lichtenau zu einem folgeschweren Verkehrsunfall mit einem Lkw. Hierbei entstand hoher Sachschaden.

Kurz nach 03.00 Uhr kam der 66-jährige Fahrer eines ungarischen Lastkraftwagens aus bislang unbekannten Gründen mit seinem Fahrzeug ins Schleudern. Kurz vor der Ausfahrt Lichtenau streifte er zunächst die rechte Leitplanke und anschließend die linke Mittelschutzleitplanke. Nachdem sich der ganze Vorgang einmal wiederholt hatte, kippte diesmal sein Lkw an der Mittelleitschutzplanke um und kam auf der Seite zum Liegen. Die Ladung, es handelte sich hierbei um Markenunterwäsche, fand sich über die gesamte Bundesautobahn verteilt wieder.

Bei dem Verkehrsunfall erlitt der 66-jährige ungarische Berufskraftfahrer lediglich einige Prellungen. Sein 34-jähriger Landsmann blieb hingegen völlig unverletzt. Der bei dem Verkehrsunfall entstandene Gesamtsachschaden wird derzeit auf über 100.000 Euro geschätzt.

Zur Bergung des Lkw war neben einer privaten Firma die Freiwillige Feuerwehr Lichtenau eingesetzt.

Bis etwa heute Morgen, 09.00 Uhr, kam es auf Grund der Bergungsarbeiten auf der BAB 6 zu Verkehrsbehinderungen. Hierbei wurde der Verkehr insbesondere in Fahrtrichtung Nürnberg beim Einsetzen des Berufsverkehrs behindert.

Die zuständige Verkehrspolizeiinspektion Ansbach nahm hinsichtlich der Unfallursache die Ermittlungen auf.

Robert Schmitt/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken