PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelfranken mehr verpassen.

07.03.2010 – 12:16

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (374) Mit Stichverletzung ins Krankenhaus eingeliefert

    Nürnberg    Nürnberg (ots)

Die Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen am frühen Samstagmorgen (06.03.2010) in der Nürnberger Nordstadt endete für einen 16-jährigen Schüler mit der Einlieferung in ein Krankenhaus. Der Junge wurde von einem noch unbekannten Täter gestochen.

    Nach bisherigen Erkenntnissen der Nürnberger Kriminalpolizei kam es kurz nach 04:00 Uhr zwischen dem 16-Jährigen und seinem unbekannten Kontrahenten bereits in einem Taxi zu einer lautstarken Auseinandersetzung. Diese gipfelte in einem heftigen Streit, der vor einem Anwesen in der Nürnberger Cranachstraße ausgetragen wurde.

    Im Verlaufe dieses Streits stach der Unbekannte den Jugendlichen in den Oberkörper. Anschließend ergriff der Täter die Flucht.

    Ein Notarzt veranlasste nach Erstversorgung vor Ort die Einlieferung in ein Krankenhaus. Nach vorläufigen Angaben der behandelnden Ärzte bestehe zur Zeit keine Lebensgefahr.

    Alle Beteiligten des Streites - insgesamt acht Personen im Alter zwischen 16 und 22 Jahren - standen erheblich unter Alkoholeinwirkung. Teilweise gestalteten sich die Ermittlungen vor Ort sehr schwierig.

    Beschreibung des flüchtigen Täters:

    Ca. 19 - 23 Jahre alt, ca. 190 cm groß und schlank, kurze Haare, dünner, ausrasierter Bart. Bekleidet mit sog. "Gangster-/Rapperbekleidung, weißem Kapuzenshirt, Jeans und hellen Turnschuhen.

    Der Täter soll der Spitznamen "Tobi" haben.

    Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer (0911) 2112 - 3333.

    Bert Rauenbusch

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken