Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (9) Schreckschusswaffe «scharf» gemacht

      Nürnberg (ots) - Weil ein 46-jähriger arbeitsloser Mann
sich gestern, gegen 14.00 Uhr, in Nürnberg-Maxfeld durch den
Lärm von Bauarbeiten in seinem Schlaf gestört fühlte, geriet er
mit den Bauarbeitern in Streit. Als der Mann nach dem verbalen
Disput erneut zu den Bauarbeitern zurückkam, zeigte er zur
Untermauerung seiner Forderungen, nicht so viel Lärm zu machen,
einen Revolver.

    Die Polizeibeamten, die von den Bauarbeitern umgehend informiert worden waren, konnten den Mann kurze Zeit später festnehmen. Bei ihm wurde ein Schreckschussrevolver vom Kaliber 9 mm sichergestellt. Bei der genaueren Betrachtung des Revolvers fiel den Beamten auf, dass der Lauf aufgebohrt und die Waffe «scharf» gemacht worden war. Der 46-jährige Mann, der mit mehr als 1,8 Promille erkennbar unter Alkoholeinfluss stand, wurde festgenommen und in einer Haftzelle ausgenüchtert.

    Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes nach dem Waffengesetz eingeleitet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: