Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-DO: Nach Sachbeschädigung in Lüner Parkhaus - Polizei fahndet mit Lichtbildern

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0316 Bislang unbekannte Tatverdächtige haben in der Nacht vom 15. auf den 16. ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

12.02.2010 – 13:35

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (234) Raubüberfall auf Drogeriemarkt - Belohnung ausgesetzt

    Nürnberg (ots)

Wie mit Meldung Nr. 220 berichtet, wurden am 10.02.2010 innerhalb kurzer Zeit zwei Drogeriemärkte im Zentrum von Heroldsberg und in der Inneren Laufer Gasse in Nürnberg überfallen. Das Bayerische Landeskriminalamt setzt eine Belohnung aus.

    Gegen 10:30 Uhr ging ein Mann in das Geschäft in Heroldsberg und bedrohte die Verkäuferin mit einer Schusswaffe und forderte das Geld. Anschließend flüchtete er mit einigen Hundert Euro zu Fuß in Richtung Bühlweg. In diesem Zusammenhang fiel ein silberfarbenes Fahrzeug mit dem deutschen TDO-Kennzeichen (Torgau-Delitzsch-Oschatz-Kreis) auf.

    Zeugenangaben zufolge war der Mann bereits über 1 Stunde vor Begehung der Tat in Heroldsberg gesehen worden. Möglicherweise kundschaftete er in dieser Zeit bereits den Markt aus.

    Kaum eine halbe Stunde später, um kurz vor 11:00 Uhr, wurde die Nürnberger Filiale des gleichen Unternehmens überfallen. Ähnlich wie im ersten Fall bedrohte der Täter die Angestellte des Marktes mit einer Pistole und bat sie das Geld herauszugeben. Nachdem ihm die Angestellte mehrere Geldscheine übergeben hatte, flüchtete der Mann nach Osten in Richtung Rathenauplatz.

    Beschreibung Täter Heroldsberg:

    Ca. 35 - 45 Jahre alt, etwa 180 - 185 cm groß, schlank, mit einem auffallend blassen Gesicht und dunklen Haaren. Um den Mund soll er einen nicht regelmäßig gewachsenen Bart getragen haben. Bekleidung: blau-schwarze, halblange Jacke, hellblaue Jeans mit schwarzen Halbstiefeln. Er vermummte sich mit einem blau-grünen Schal und einer dunkelblauen Wollmütze mit einem neongelben Rand. Er sprach akzent- und dialektfrei Deutsch.

    Beschreibung Täter Nürnberg:

    Ca. 35 bis 40 Jahre alt, etwa 185 cm groß, schlank, blasse Haut. Bekleidung: gelbe parkaähnliche Jacke mit aufgesetzten Außentaschen, dunkelgrüner Schal, dunkelblaue Wollmütze und dunkle Lederhandschuhe.

    Bei den Überfällen wurden die Marktangestellten glücklicherweise nicht verletzt. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen blieben leider erfolglos.

    Da ein Tatzusammenhang zwischen den beiden Raubüberfällen nicht auszuschließen ist, hat das Bayerische Landeskriminalamt für Hinweise, die zur Ergreifung des bzw. der Täter führen, eine Belohnung in Höhe von 1.000,-- Euro ausgesetzt. Die Belohnung wird nur unter Ausschluss des  Rechtsweges zuerkannt und verteilt und ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamte, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört, bestimmt.

    Außerdem sind im Nürnberger Fall 500 Fahndungsplakate erstellt worden, welche ab heute (12.02.2010) in Tatortnähe verteilt werden. Kleinere Ausführungen direkt an die dortigen Haushalte (Briefkästen), größere Plakate in den Geschäften.

    Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken in Nürnberg unter der Telefon-Nr.: 0911/2112-3333 in Verbindung zu setzen.

    Simone Wiesenberg /hm

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken