Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

LPI-GTH: Öffentlichkeitsfahndung - Wer erkennt diese Männer?

Arnstadt - Ilm-Kreis (ots) - Am 18.12.2018 um 13:50 Uhr betraten drei unbekannte Männer ein ...

24.09.2009 – 10:49

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1854) Beherztes Einschreiten bei Schlägerei

    Nürnberg (ots)

Ein Passant sowie ein privat unterwegs gewesener Polizeibeamter zeigten bei einer Schlägerei in der Nürnberger Gartenstadt Zivilcourage. Sie griffen beherzt ein, um die Streithähne zu trennen.

    Vor wenigen Tagen kam es kurz nach Mitternacht in der Pachelbelstraße zwischen einem 19- und 26-Jährigen zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Beide schlugen vehement gegenseitig auf sich ein und trugen auch Verletzungen davon.

    Ein zufällig vorbeikommender Passant (62 Jahre) griff entschlossen ein, um die Situation zu befrieden. Dies gelang ihm jedoch nicht. Erst als ein zufällig hinzukommender Polizeibeamter dazukam, gelang es, die Kontrahenten auseinander zu bringen. Dabei wurde der Beamte allerdings von dem 19-Jährigen mehrfach ins Gesicht geschlagen.

    Mittlerweile verständigte Streifen der PI Nürnberg-Süd bereinigten die Lage endgültig und nahmen den 19-Jährigen, der erheblich unter Alkoholeinwirkung stand, in Gewahrsam. Der Polizeibeamte sowie der Passant blieben trotz mehrerer Schläge unverletzt.

    Die Ermittlungen gegen den Beschuldigten sowie seinen Kontrahenten wegen gefährlicher Körperverletzung dauern noch an. Zusätzlich muss der Jüngere mit einem Verfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte rechnen.

    Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung