PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelfranken mehr verpassen.

19.08.2009 – 13:35

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1609) Zwei verletzte Polizeibeamte nach Widerstand

    Fürth (ots)

Mit einem gewalttätigen 21-Jährigen hatte es eine Streife der Fürther Polizei heute Morgen (19.08.2009) in einer Wohnung in der Fürther Altstadt zu tun. Der Mann verletzte bei seiner Festnahme zwei Polizisten.

    Die Beamten waren gegen 08:45 Uhr wegen eines Streites in die Bäumenstraße gerufen worden. Der 21-Jährige hatte eine handfeste Auseinandersetzung mit seiner 20-jährigen Freundin. Die Frau wurde gewaltsam aus der gemeinsamen Wohnung gedrängt und verletzte sich dabei.

    Gegen den Tatverdächtigen wurde ein Kontaktverbot sowie ein Platzverweis ausgesprochen, was ihn aber überhaupt nicht interessierte. Er verschwand in der Wohnung und schlug dabei die Tür zu. Wenig später stürmte er plötzlich auf die Straße und versuchte, den mittlerweile anwesenden Bekannten seiner Freundin zu schlagen. Dies konnten die Beamten verhindern. Dabei musste der Renitente gefesselt werden.

    Dies hielt den Beschuldigten allerdings nicht davon ab, gegen die Polizisten tätlich zu werden. Er trat gezielt mit den Füßen nach ihnen und verletzte sie dabei. Nur mit Mühe konnte er zur Dienststelle gebracht und dort in einer Zelle eingesperrt werden. Sein Alkoholgehalt war geringfügig.

    Ein 32-jähriger Polizist wurde dienstunfähig, sein 25-jähriger Kollege ist zwar ebenfalls verletzt, blieb aber weiterhin im Dienst.

    Der Beschuldigte wurde nach abgeschlossener Sachbehandlung und, nachdem er sich beruhigt hatte, wieder entlassen. Das Kontakt- und Betretungsverbot wurde erneut ausgesprochen. Er sicherte die Einhaltung zu.

    Gegen ihn wird nun wegen Körperverletzung, Beleidigung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte Anzeige erstattet.

    Bert Rauenbusch/hu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken