Das könnte Sie auch interessieren:

LPI-EF: Wer kennt diesen Mann?

Erfurt (ots) - Nach einem sexuellen Übergriff an einer 24-Jährigen fahndet die Erfurter Kriminalpolizei nach ...

POL-ME: Zwei schwer verletzte Personen bei Verkehrsunfall -Ratingen-

Mettmann (ots) - Am 14.02.2019, gegen 15.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten ...

31.07.2009 – 18:37

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1481) Verkehrsunfall mit zwei verletzten Krad-Fahrern

    Erlangen (ots)

Ein schwer verletzter und ein leicht verletzter Zweiradfahrer ist die Bilanz eines Unfalles, der sich am 31.07.2009 in der Erlanger Luitpoldstraße ereignete.

    Ein 55-jähriger Mann aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt befuhr gegen 14:00 Uhr mit seinem Krad die Luitpoldstraße von der Drausnickstraße kommend in Richtung Erlangen-Zentrum. Kurz nach der Einmündung zur Hartmannstraße fuhr ein 60-jähriger Kurierfahrer zum gleichen Zeitpunkt mit seinem Lkw Ford Transit rückwärts aus der Einfahrt eines Anwesens über den Gehweg hinweg auf die Fahrbahn. Dabei übersah er offensichtlich das herannahende Leichtkraftrad Yamaha.

    Der 55-Jährige konnte sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen und versuchte deshalb, dem Hindernis nach links auszuweichen. Dabei touchierte er den Lkw leicht, geriet ins Schleudern und gelangte im Anschluss daran auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte er auf einen entgegenkommenden Mercedes einer 46-jährigen Fahrzeuglenkerin aus Erlangen und stürzte. Das Leichtkraftrad schlitterte auf der Gegenfahrbahn weiter und stieß mit einem Rollerfahrer (52 Jahre) zusammen, der (zuvor hinter dem Pkw Mercedes fahrend) dadurch ebenfalls zu Fall kam.

    Während die beiden Pkw-Führer unverletzt blieben und der 52-jährige Rollerfahrer mit leichten Verletzungen in die Klinik transportiert wurde, musste der 55-jährige Fahrer des Leichtkraftrades mit schweren Verletzungen in das Klinikum Erlangen eingeliefert werden.

    An den vier beteiligten Fahrzeugen entstand nach ersten Schätzungen ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Während der Rettungsarbeiten musste die Luitpoldstraße zum Teil für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt werden. Es kam hierbei zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

    Michael Sporrer

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken