Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1404) Betrügerisch erlangtes Geld durch Zimmerreservierungen

    Rothenburg ob der Tauber (ots) - Ein Hotelbesitzer in Rothenburg ob der Tauber wurde im vergangenen Monat bei der Reservierung von Zimmern um mehrere tausend Euro betrogen. Die Polizei warnt vor den betrügerischen Machenschaften.

    Die Kriminalpolizei in Ansbach ermittelt gegen einen bislang unbekannten Täter, der für mehrere Personen für ca. drei Wochen nach Übernachtungsmöglichkeiten in einem Hotel in Rothenburg ob der Tauber angefragt hatte. Nachdem das Angebot des Hotelinhabers scheinbar akzeptiert wurde, übersandte der Unbekannte einen Scheck aus dem Ausland, der jedoch um mehrere tausend Euro über dem tatsächlichen Rechnungsbetrag lag.

    Nach der Kontaktaufnahme mit dem Einzahler aufgrund eines vermeintlichen Buchungsfehlers wurde der Hotelier angewiesen, den überschüssigen Betrag auf ein Konto im Ausland zurück zu überweisen. Bei der Einreichung des Schecks wurde im Nachhinein allerdings festgestellt, dass es sich hierbei um eine Totalfälschung handelt. Damit wurde das bereits gut geschriebene Geld zurück überwiesen, währenddessen die "Rückerstattung" als rechtmäßiger Zahlungsvorgang nicht mehr rückbuchbar ist. Dem Hotelier entstand dadurch ein Schaden von mehreren tausend Euro.

    Die Kriminalpolizei Ansbach, die in diesem Fall noch weitere Ermittlungen führt, warnt vor solchen Schecks aus dem Ausland, die mit einem erheblich über der Rechnungsforderung liegenden Betrag eingehen. Im Zweifel sollten Geschäftsleute Kontakt mit ihrer Hausbank aufnehmen, um die Echtheit dieses Schecks prüfen zu lassen.

    Michael Sporrer/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: