Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (594) An den Falschen geraten

    Nürnberg (ots) - Buchstäblich an den Falschen geraten ist am 01.04.2009 ein Räubertrio in der Nürnberger Südstadt. Ihr vermeintliches Opfer ist trainierter Kampfsportlehrer.

    Das Räubertrio, drei Jugendliche, hatte sein Opfer am 01.04.2009 kurz nach Mitternacht im Bereich des Aufseßplatzes, Höhe Wölckernstraße/Landgrabenstraße, aufgelauert. Offensichtlich hatten die drei beobachtet, dass ihr Opfer (38) kurz vorher von einem Bankomaten Bargeld abgehoben hatte. Als der 38-Jährige die Bankfiliale verließ, wurde er plötzlich von den drei Jugendlichen niedergeschlagen. Anschließend versuchten sie an das Geld in seiner Bauchtasche zu gelangen. Da der Geschädigte jedoch ein gut trainierter Kampfsportlehrer ist, konnte er durch massive Gewaltanwendung die drei Räuber in die Flucht schlagen. Der Überfallene vermutet, dass er zumindest einen der Räuber erheblich im Gesicht verletzt hat. Das Opfer selbst erlitt durch den Überfall eine Kopfplatzwunde, die in einer Klinik versorgt wurde.

    Hinweise auf die drei Räuber, die mit ausländischem Akzent sprachen, nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken in Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 2112-3333 entgegen. Eventuell ist ein derart verletzter Jugendlicher aufgefallen.

    Peter Schnellinger/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: