Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2120) Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

    Nürnberg (ots) - In den frühen Morgenstunden des 19.11.2008 konnten drei Jugendliche nach kurzer Fahndung festgenommen werden, die zuvor einen Anhänger auf die Straße geschoben hatten.

    Am Mittwochmorgen, gegen 01.15 Uhr, verständigte ein Zeuge die Polizei, nachdem er drei junge Männer beobachtet hatte, die am Laufertorgraben auf Höhe des Cramer-Klett-Parkes zunächst ein Werbeschild und ein Fahrrad auf die Fahrbahn geworfen hatten. Während der Mitteiler das Fahrrad von der Fahrbahn entfernte, konnte er beobachten, wie das Trio wenige Meter entfernt einen am Fahrbahnrand abgestellten Anhänger auf die Straße schob. Die alarmierte Polizei konnte vor Ort zunächst niemanden feststellen. Im Zuge der Fahndung konnten die drei Tatverdächtigen im Alter von 21 und 22 Jahren festgenommen und zur Polizeiinspektion Nürnberg-Ost transportiert werden. Alle drei Männer waren alkoholisiert und wiesen einen Atemalkoholwert zwischen 0,4 und 1 Promille auf.

    Nach Ermittlungen der Polizei stellte das unbeleuchtete Hindernis eine erhebliche Gefährdung der Verkehrsteilnehmer dar. Die drei Beschuldigten werden wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr zur Anzeige gebracht.

    Michael Sporrer/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: