Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

04.07.2008 – 18:13

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1130) Radfahrerin lebensgefährlich verletzt

    Hemhofen (ots)

Am Freitag, 04.07.08, gegen 16.55 Uhr, wurde in Hemhofen, Landkreis Erlangen-Höchstadt, eine 73-jährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt.

    Zum Unfallzeitpunkt befuhr die Frau in Hemhofen mit ihrem Fahrrad die Hauptstraße. Als ein Pkw-Fahrer die Dame überholen wollte, versuchte diese nach links abzubiegen und wurde von dem Fahrzeug erfasst. Die Radfahrerin wurde auf die Fahrbahn geschleudert und erlitt schwerste Kopfverletzungen. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Chirurgie Erlangen geflogen. Der 49 Jahre alten Pkw-Fahrer erlitt einen Schock.

    Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde zur Klärung des Unfallherganges ein Sachverständiger hinzugezogen.

    Dieter Meyer


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Einsatzzentrale
Tel: 0911/2112-1450
Fax: 0911/2112-1455
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken