Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (956) Zwei Mal wurden Verkehrsteilnehmer schwer bzw. lebensgefährlich verletzt

    Nürnberg (ots) - Die Verkehrspolizei Nürnberg hat in der Nacht vom 05. auf 06.06.2008 zwei Anzeigen bearbeitet, bei denen in einem Fall ein Verkehrsteilnehmer schwer und im anderen einer lebensgefährlich verletzt worden ist.

    Gegen 20.45 Uhr befuhr ein 34-Jähriger mit seinem Tretroller den Gehweg auf dem Campingplatz in der Hans-Kalb-Straße. Dort stürzte er aufgrund seiner Alkoholeinwirkung ohne Fremdverschulden nach einem missglückten Fahrmanöver über die Lenkstange des Tretrollers zu Boden und fiel offenbar direkt aufs Gesicht. Der 34-Jährige wurde mit schwersten Verletzungen umgehend in eine Klinik gebracht. Sein Zustand ist zurzeit lebensbedrohlich.

    Gegen 00.45 Uhr am 06.06.2008 fuhr ein 35-Jähriger mit seinem Fahrrad vorschriftswidrig auf dem linken Gehweg der Regensburger Straße stadteinwärts. In Höhe der Bundesagentur für Arbeit prallte der Mann gegen ein Verkehrszeichen und stürzte vom Rad. Auch er musste mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik gebracht werden. Sein Zustand hat sich aber zwischenzeitlich stabilisiert.

    Peter Schnellinger/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: