Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (648) Auffahrunfall mit Folgen

    Altdorf/Feucht (ots) - Heute Morgen, 14.04.2008, gegen 07.45 Uhr, ereignete sich auf der BAB A 6 Amberg-Heilbronn in Fahrtrichtung Heilbronn zwischen den Anschlussstellen Alfeld/Lauterhofen und Altdorf ein Lkw-Auffahrunfall.

    Zunächst ein gewöhnlicher Auffahrunfall, bei dem niemand verletzt wurde. Es entstand Sachschaden in Höhe von 40.000 Euro. Der Verkehr kam dennoch für anderthalb Stunden zum Erliegen, da von einem der beiden Lastzüge eine geringe Menge Gefahrgut in Form von giftigem Feinstaub auf die Fahrbahn fiel. Die Freiwilligen Feuerwehren Altdorf, Alfeld und Hersbruck waren im Einsatz, entsprechende Schutzausrüstung musste getragen werden.

    Auf der A 6 hatte sich an einer Baustelle ein Stau gebildet, der Verkehr lief im Stop-and-Go-Verkehr und ein Sattelzug aus Nordrhein-Westfalen konnte noch rechtzeitig abbremsen. Ein nachfolgender englischer Sattelzug, beladen mit 25.000 kg Feinstaub, fuhr auf den Vordermann auf und durch diesen Auffahrunfall wurde der Einfüllstutzen des Siloaufliegers abgerissen. Die Ausleitung des Verkehrs erfolgte an der Anschlussstelle Alfeld, es bildete sich ein Rückstau von ca. 10 km.

    Peter Grimm/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: