Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DN: 62-Jähriger aus Inden/Lamersdorf vermisst - Hinweise erbeten!

Inden (ots) - Seit Montag wird aus einem Seniorenheim in Inden/Lamersdorf ein 62 Jahre alter Mann vermisst. ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 05.03.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrskontrolle ++ Trunkenheit im Straßenverkehr ++ Verunfallter Lkw auf der A31 ...

POL-WHV: Verkehrsunfall in Schortens - beide beteiligten Fahrzeugführer wurden verletzt

Wilhelmshaven (ots) - schortens. Am Dienstagvormittag, 05.03.2019, kam es auf dem Oldenburger Damm zu einem ...

28.02.2000 – 15:39

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (8) Mit Gaspistole geschossen

      Erlangen (ots)

Am Samstag, in den frühen Morgenstunden,
wurde die Polizei zu einer Diskothek im Stadtwesten von Erlangen
gerufen, da dort angeblich eine Tränengasbombe geworfen wurde.
Wie die Polizei feststellte, waren kurz nach 01.00 Uhr fünf
junge Männer bei der Diskothek vorgefahren. Ihre Autos stellten
sie ganz offensichtlich so auf, dass sie jederzeit damit die
Flucht ergreifen konnten. Sie gingen zum Eingang, führten mit
den Türstehern ein kurzes Streitgespräch, worauf einer der fünf
Nürnberger, mit einer Gaspistole drei bis vier Mal auf die
Security schoss. Durch das freigesetzte Gas wurden diese sowie
zwei in der Nähe stehende Frauen leicht verletzt. Unmittelbar
darauf rannten die fünf Männer zu ihren Autos und fuhren mit
hoher Geschwindigkeit davon. Polizeistreifen, die
zwischenzeitlich verständigt wurden, nahmen sofort die
Verfolgung der zwei Nürnberger Autos auf. Auf ihrer Flucht
fuhren sie innerhalb des Stadtgebietes Geschwindigkeiten von
über 100 km/h. Zusammen mit anderen Polizeistreifen konnten die
Fahrer in Buch bei Gremsdorf zum Anhalten gezwungen werden. Alle
fünf Insassen - sie sind alle in Nürnberg wohnhaft - wurden von
der Polizei vorläufig festgenommen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Erlangen -  Pressestelle
Telefon: 09131-760-214
Fax:        09131-760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung