Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Umgestürzter LKW im Autobahnkreuz Wanlo

Mönchengladbach-BAB A 61,19.01.2019,20:16 Uhr, Autobahnkreuz Wanlo (ots) - Am Samstagabend gegen 20:16 Uhr ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

POL-ST: Ochtrup, 10-jähriges Mädchen vermisst gemeldet (Bild)

Ochtrup (ots) - Am Mittwochnachmittag (16.01.2019) ist die 10-jährige Marijam B. (siehe Bild) von ihren Eltern ...

27.02.2000 – 07:15

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2) Unfall nach epileptischem Anfall

      Nürnberg (ots)

Am 26.02.00, gegen 09.15 Uhr, befuhr ein
35-jähriger Bankkaufmann die Südwesttangente in Richtung Fürth.
Er befand sich gerade auf Höhe des Autobahnkreuzes
Nürnberg-Hafen auf der linken Fahrspur, als er einen
epileptischen Anfall erlitt und die Kontrolle über sein Fahrzeug
verlor. Mit seinem Ford KA touchierte er zunächst die
Mittelleitplanke und schleuderte anschließend nach rechts auf
die dortige Leitplanke. Dann kam der Pkw erneut nach links ab,
überschlug sich zweimal und kam auf den Rädern zum Stillstand.
Der Fahrer wurde vom Notarzt vor Ort versorgt und anschließend
vom Rettungsdienst ins Klinikum Nürnberg-Süd verbracht. Seine
Verletzungen waren jedoch nicht so schwerwiegend wie zunächst
befürchtet. Nach ambulanter Behandlung konnte er das Krankenhaus
wieder verlassen.
    Am Pkw des Unfallverursachers entstanden ca. 12.000 DM
Sachschaden. Der Schaden an den Leitplanken dürfte bei etwa
1.000 DM liegen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Nürnberg - Einsatzzentrale
Telefon: 0911-211-2350
Fax:        0911-211-2370

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken