Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des Diebstahls in der Altstadt

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Freitag, den 28.09.2018, gegen 11:00 Uhr, entwendeten zwei bislang unbekannte ...

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 22.01.2019

Limburg (ots) - 1. Betrüger treiben im Kreisgebiet ihr Unwesen, Kreis Limburg-Weilburg, (si)In den letzten ...

POL-ST: Ochtrup, 10-jähriges Mädchen vermisst gemeldet (Bild)

Ochtrup (ots) - Am Mittwochnachmittag (16.01.2019) ist die 10-jährige Marijam B. (siehe Bild) von ihren Eltern ...

21.02.2000 – 11:11

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2) Diebischer Autoverkäufer

      Nürnberg (ots)

Um 35.000 DM wurde ein 23-jähriger
Immobilienmakler bestohlen, der sich ein Auto kaufen wollte. Er
hatte vor zwei bis drei Wochen in München Kontakt mit einem
Gebrauchtwagenhändler aufgenommen, der dort einen BMW zum Kauf
anbot.

    In den letzten Tagen führten beide über Handy mehrere Verkaufsgespräche, und schließlich bestellte der Immobilienmakler den Verkäufer am Samstag, um 16.00 Uhr, in ein Hotel in der Weidenkellerstraße in Nürnberg. In der Hotelhalle wollte der Verkäufer dann sehen, ob der 23-Jährige tatsächlich das Geld bei sich habe. Als dieser einen Umschlag mit 35.000 DM in die Hand nahm, griff der vermeintliche Autoverkäufer schnell zu und rannte mit seiner Beute auf die Straße. Dort hielt ein älterer taubenblauer BMW, und der Dieb nahm auf der Beifahrerseite Platz. Mit quietschenden Reifen flüchteten die Diebe.

Der unbekannte Verkäufer wird folgendermaßen beschrieben:     Ca. 25 Jahre alt, Arabertyp, 165 bis 170 cm groß, schlank, kurze, schwarze Haare. Der korrekt gekleidete Dieb trug ein blaues Sakko.     Bei dem Fluchtfahrzeug handelt es sich um einen taubenblauen 3-er BMW, älteres Modell, das vorne rechts leicht unfallbeschädigt war. Vom Kennzeichen konnten die Buchstaben BO-ZU... abgelesen werden.

    Sachdienliche Hinweise auf die Diebe erbittet der Kriminaldauerdienst unter Tel. 211-2777.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken