Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-LB: Ludwigsburg: Ergänzung zur Öffentlichkeitsfahndung nach dem vermissten Domenico D. aus Ludwigsburg

Ludwigsburg (ots) - Der seit Samstag vermisste 79 Jahre alte Domenico D. aus Ludwigsburg (wir berichteten am ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

09.09.2007 – 12:42

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2003) Kinderwagen in Brand geraten

    Nürnberg (ots)

Am 09.09.2007, gegen 02.00 Uhr, bemerkte ein Anwohner in Nürnberg, Stadtteil Gostenhof, einen brennenden Kinderwagen im Eingangsbereich des mehrstöckigen Wohnanwesens und verständigte die Polizei.

    Der Mitteiler hatte bis zum Eintreffen der Polizeistreife den Brand bereits mit einem Eimer Wasser gelöscht und die Hausbesitzerin verständigt. Diese hatte den Kinderwagen in den Hinterhof geschoben. Durch das Feuer wurde ein weiterer daneben stehender Kinderwagen am rechten Vorderrad beschädigt.  Ferner wurde der Bodenbelag (Fliesen) und ein hölzerner Stromkasten in Mitleidenschaft gezogen. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 500,- Euro.

    Die Kriminalpolizei Nürnberg hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen.

    Bereits am 06.09.2007 hatte es eine glimmende Feuerstelle auf dem Dachboden des Anwesens gegeben./Elke Schönwald


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken