Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1637) Sattelzug umgestürzt

    A 6, AK Nürnberg-Süd (ots) - In den Abendstunden des 18.07.07 befuhr ein 28jähriger Kraftfahrer aus dem Kreis Kamenz mit seinem Sattelzug am Autobahnkreuz Nürnberg/Süd von Amberg kommend die Tangente zur A 73 in Richtung Nürnberg. Am Ende einer Rechtskurve kam er mit  seinem mit 27 Tonnen Äpfeln beladener Sattelzug wegen nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab. Er prallte gegen die Mittelschutzplanke und kippte nach links um. Die Ladung, lose Äpfel,  verteilte sich auf der ganzen Fahrbahn.  Einige Tonnen Äpfel wurden auch auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Beide Richtungsfahrbahnen mussten für die Bergung ca. 6 Stunden gesperrt werden. Dadurch kam es zu Behinderungen in beiden Richtungen, eine Umleitung war eingerichtet. Die THW Ortsverbände Roth und Nürnberg, sowie die Freiwilligen Feuerwehren Wendelstein und Röthenbach St. Wolfgang waren mehrere Stunden mit der Bergung der Ladung beschäftigt. Der Fahrer des Lkw wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 155.000 Euro.

    Hobauer, PHK


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Einsatzzentrale
Tel: 0911/2112-1450
Fax: 0911/2112-1455
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: