Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg

05.05.2019 – 13:02

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++Wochenendpressemeldung der PI Lüneburg/Lüchow-Dan./Uelzen vom 03./05.05.2019++

Lüneburg (ots)

Pressemeldung der Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen vom Wochenende 03.-05.05.2019

Stadt und Landkreis Lüneburg:

Am Freitagvormittag wurden die Scheiben zweier auf dem Parkplatz der Berufsschule Am Schierbrunnen geparkten Fahrzeugen eingeschlagen und jeweils die Geldbörsen aus den Pkw gestohlen.

Das gleiche passierte am Freitagabend auf einem Parkplatz einer Lokalität an der Ilmenau an der Willy-Brand-Straße. Auch hier wurde die Beifahrerscheibe eines geparkten Fiat eingeschlagen und eine Ledertasche mit Bargeld und ein MacBook wurden entwendet.

Nachdem ein 32-jähriger polizeibekannter Mann in einem Lüneburger Drogeriemarkt mehrere teure Parfums entwenden wollte, wurde er an der Tür vom Ladendetektiv angehalten. Hier begann der Mann nun, wild um sich zu schlagen. Die wenig später eingetroffenen Polizeibeamten brachten ihn schließlich in eine Gewahrsamzelle, wo er bis zum späten Abend zur Verhinderung von weiteren Straftaten verbleiben musste.

Nach Angaben von Zeugen schlägt am frühen Sonntagmorgen gegen 05.15 Uhr vor einem Döner-Imbiss Am Berge ein 28-jähriger alkoholisierter Lübecker einem 29-jährigen Lüneburger mit der Faust ins Gesicht. Zusammen mit einem weiteren 28-jährigen Mann aus Lüneburg wird das nunmehr auf der Erde liegende Opfer gegen den Kopf und ins Gesicht getreten. Der Mann erlitt nicht unerhebliche Blessuren im Gesicht.

   ---- Schwarz, PHK --- 

Lüchow, den 05.05.2019 Polizeikommissariat Lüchow Einsatz- und Streifendienst Saaßer Chaussee 29439 Lüchow (Wendland)

Pressemitteilung für den Zeitraum vom

03.05.- bis 05.05.2019

Heckscheibe von PKW beschädigt

In der Nacht von Freitag zu Samstag wurde in Dannenberg, Stettiner Straße, die Heckscheibe von einem geparkten PKW, VW Golf, zerstört.

Die Polizei sucht Zeugen, die etwas beobachtet haben oder Hinweise geben können. Zeugen wenden sich bitte an die Polizei Dannenberg oder jede andere Polizeidienststelle.

Verkehrsunfallflucht auf der B 216

Am Samstag, gegen 17.50 Uhr, überholte eine schwarze BMW 5er-Limousine, (Modell 2010 oder 2011), mit LG-Kennzeichen einen VW Sharan einer vierköpfigen Familie aus Dannenberg. Vor der Ortschaft Metzingen scherte der BMW so kurz vor dem PKW der Familie ein, dass der 37-jährige Familienvater die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und in den Seitenraum schleuderte.

Der 37-jährige wurde bei dem Unfall leicht an der Hand verletzt. Seine 34-jährige Ehefrau und die beiden Kleinkinder (3 und 1 Jahr alt) blieben unverletzt.

Das Fahrzeug der Familie wurde dabei stark beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 8000,00 Euro.

Der Unfallverursacher fuhr zunächst rückwärts, wendete dann und fuhr in Richtung Dannenberg davon.

Gesucht wird in diesem Zusammenhang ein Zeuge, der mit seinem grauen PKW, vermutlich Opel, in Richtung Dannenberg fuhr, an der Unfallstelle gehalten und seine Hilfe angeboten hatte und eventuell Angaben zum schwarzen BMW machen kann.

__________/Weiß, PHK

Polizeikommissariat Uelzen An der Zuckerfabrik 6 29525 U e l z e n

Zeitraum: Freitag, 03.05.2019 bis Sonntag, 05.05.2019

Am Freitagnachmittag wurden von der Polizei mit einem Diensthund Personenkontrollen im Uelzener Bahnhof vorgenommen. Mit Erfolg, bei zwei 27jährigen und einem 37 jährigem wurden Betäubungsmittel gefunden. Bei einer Person konnten im Rahmen einer im Anschluss durchgeführten Wohnungsdurchsuchung weitere Betäubungsmittel sichergestellt werden. Allen drei Personen droht nun ein Strafverfahren.

Am frühen Samstagmorgen wurde in Natendorf die 32jährige Fahrerin eines PKW kontrolliert, sie hatte wohl zu viel gefeiert. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert, der ein Ordnungswidrigkeitenverfahren nach sich ziehen wird.

Am Samstag im Zeitraum von 10.00-22.30 Uhr drangen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in Uelzen, Wieselhof ein. Hierfür hebelten sie eine Tür auf und durchsuchten im Anschluss die Räume des Hauses. Es konnte eine geringe Menge Bargeld erlangt werden. Kurze Zeit später, um 22.50 Uhr, scheiterten unbekannte Täter bei einem Versuch in ein Einfamilienhaus in der Rehwiese einzubrechen. Die Bewohner wurden durch das Einschlagen der Scheibe wach, die Täter flüchteten.

Am Sonntagmorgen gegen vier Uhr wurde der 37jährige Fahrer eines Kleinkraftrades in Uelzen, Ebstorfer Straße kontrolliert. Er hatte neben Alkohol noch Betäubungsmittel konsumiert, eine Blutprobenentnahme wurde sofort veranlasst, das Strafverfahren folgt im Anschluss. Bei ihm handelt es sich um die gleiche Person, welche zwei Tage zuvor bei der Personenkontrolle im Bahnhof mit Betäubungsmitteln angetroffen wurde.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Einsatz- und Streifendienst
Tel.: 04131 / 8306 2215

Polizeipressestelle Lüneburg
Telefon: 04131 8306 23 24
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell