Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDLD: Wörth - unsinniger Trend bringt Bußgeld

Wörth (ots) - Wörth; In der letzten Zeit werden bei Verkehrskontrollen vermehrt Fahrzeuge von überwiegend ...

POL-BN: Bonn-Buschdorf: 83-jährige Frau vermisst - Polizei sucht nach Christa P.

Bonn (ots) - Die Bonner Polizei sucht derzeit nach der 83-jährigen Christa P. aus Bonn-Buschdorf. Der letzte ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

22.06.2018 – 09:44

Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Hurricane 2018 - Schwerer Unfall im Anreiseverkehr ++

Rotenburg (ots)

Hurricane 2018 - Schwerer Unfall im Anreiseverkehr

Bartelsdorf/Westervesede. Bis zum Abend meldete die Rotenburger Polizei für die Anreise zum diesjährigen Hurricane-Festival am Eichenring in Scheeßel keine nennenswerten Behinderungen. Hatte es im vergangenen Jahr vor allem in Scheeßel lange Staus am ersten Anreisetag gegeben, so lief am Donnerstag der Verkehr durch alle umliegenden Ortschaften, aber auch in Rotenburg, reibungslos.

Am Abend wurde dieser erfreuliche Eindruck durch einen schweren Verkehrsunfall getrübt. Auf der Kreisstraße 211 zwischen Bartelsdorf und Westervesede verunglückten drei Menschen aus Nordrhein-Westfalen zum Teil schwer. Nach Angaben von Zeugen lief gegen 20.30 Uhr ein Fuchs über die Kreisstraße. Der 29-jährige Fahrer eines Wohnmobils aus Oberhausen versuchte dem Tier auszuweichen und geriet dabei ins Schleudern. Der VW California kam von der Fahrbahn ab und prallte im Seitenraum gegen zwei Straßenbäume. Dabei wurden der Fahrer und auch seine Beifahrerin schwer verletzt. Eine 31-jährige Mitfahrerin aus Düsseldorf zog sich leichte Verletzungen zu. Alle wurden vom Rettungsdienst in das Diakonieklinikum nach Rotenburg gebracht. Am Wohnmobil entstand ein Totalschaden. Die Polizei schätzt ihn auf rund 15.000 Euro. Für die Zeit der Rettungsarbeiten musste die K 211 kurzzeitig gesperrt werden. Das behinderte den Anreiseverkehr aber nur unwesentlich.

Die Polizei am Eichenring erwartet heute die zweite Anreisewelle. Bislang sind etwas mehr als die Hälfte der Festivalbesucher in Scheeßel eingetroffen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Rotenburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung