Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: 66-jährige Frau vermisst

Duisburg Aldenrade (ots) - Seit dem 13.06.2019, 06.00 Uhr, wird die 66jährige Bärbel B. aus Duisburg ...

FW-Erkrath: Großbrand der Grundschule Sandheide 1. Meldung

Erkrath (ots) - Die Feuerwehr Erkrath wurde am 01.06.2019 um 21:10 Uhr mit dem Einsatzstichwort "Schule - ...

FW-Erkrath: Brandstiftung sowie Sachbeschädigung im Schulzentrum Rankestraße

Erkrath (ots) - Samstag, 01.06.2019, 01:27 Uhr Carl-Fuhlrott-Hauptschule, Rankestraße Die Feuerwehr ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Harburg

19.03.2018 – 12:05

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Einbrecher lösten Alarm aus ++ Heidenau - Wegweisung nach gewalttäigem Streit

Winsen (ots)

Einbrecher lösten Alarm aus

Heute (19.03.18), gegen kurz nach Mitternacht, versuchten Unbekannte in einer Sparkassenfiliale an der Straße Löhnfeld in den Raum hinter den Geldausgabeautomaten einzubrechen. Als sie ihre Werkzeuge an der Zugangstür ansetzten, lösten die Täter die Alarmanlage aus und flüchteten. Es blieb bei geringem Sachschaden. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief erfolglos.

Zeugen, denen in der Zeit um Mitternacht verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Straße Löhnfeld aufgefallen sind, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04171 7960 bei der Polizei in Winsen zu melden.

Heidenau - Wegweisung nach gewalttäigem Streit

Am Sonntagmorgen mussten Beamte einen eskalierenden Ehestreit schlichten. Gegen 07 Uhr war es zwischen den stark alkoholisierten Partnern zu einem derartigen Streit gekommen, dass der Ehemann seiner Frau gegen den Oberkörper und das Gesicht schlug. Die Frau schloss sich darauf hin im Schlafzimmer ein und alarmierte die Polizei. Bei beiden Beteiligten wurde ein Atemalkoholwert von über zwei Promille gemessen.

Gegen den Ehemann leiteten die Polizisten ein Strafverfahren wegen Körperverletzung ein. Er musste die Wohnung im Beisein der Beamten verlassen und darf diese auch für eine Woche nicht wieder betreten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Harburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung