Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: +++ Festnahme von Ladendieben +++ Trunkenheitsfahrt +++ Wohnhauseinbrüche +++ Fahren unter Drogeneinfluss +++

LK Harburg (ots) - +++ Buchholz - Festnahme von Ladendieben

Am Freitag den 09.02., gegen 21:10 Uhr teilt ein Mitarbeiter eines Supermarktes in der Lindenstraße mit zwei Ladendiebe von vor einigen Tagen wiedererkannt habe. Als die Polizeibeamten im Supermarkt die beiden Männer ansprechen ergreift einer die Flucht. Nach einer kurzer Verfolgung kann er auf einem Parkplatz gestellt werden. Bei der anschließenden Überprüfung ergibt sich auch der Grund der Flucht. Der 27 jährige Kosovare ist zur Festnahme nach Verstößen gegen seine Bewährungsauflagen ausgeschrieben. Sein 22 jähriger kosovarischer Begleiter wird nach dem Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen, während der 27 jährige der nächsten JVA zugeführt wird.

+++ Wenzendorf - Trunkenheitsfahrt

Am Samstag den 10.02., gegen 22:20 Uhr wird der Polizei ein vermutlich betrunkener LKW-Fahrer in Wennerstorf, Zum Kronsberg, gemeldet. Der LKW-Fahrer soll neben seinem LKW stehen. Als die Tostedter Polizeibeamten vor Ort eintreffen versucht der LKW-Fahrer gerade mit seinem LKW zu Rangieren. Bei der Kontrolle wird des 54 jährigen Ukrainers wird starker Atemalkoholgeruch festgestellt, einen Atemalkoholtest schafft er nicht mehr. Dem LKW-Fahrer wird eine Blutprobe entnommen und der Führerschein wird bis zur Eintragung des Fahrverbotes sichergestellt.

+++ Seevetal/ Brackel - Wohnhauseinbrüche

Im Berichtszeitraum werden zwei Wohnungseinbrüche der Polizei gemeldet.

Am Samstag den 10.02. zwischen 19:40 Uhr und 21:30 Uhr hebeln Täter die Terrassentür eines Wohnhauses in der Straße Am Sandberg in Rosengarten/ Vahrendorf auf. Das Haus wird von den Tätern durchsucht und mit Diebesgut wieder verlassen.

Ebenfalls am Samstag, zwischen 14:00 Uhr und 23:15 Uhr wird in der Elbuferstraße in Marschacht die rückwärtige Eingangstür eines Wohnhauses aufgehebelt. Die Täter fliehen nach dem Durchsuchen des Hauses mit einem Fernseher und Parfüm.

Personen, die Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Buchholz unter 04181-2850 zu melden.

+++ Seevetal/Emmelndorf - Fahren unter Drogeneinfluss

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde gegen 02:15 Uhr durch die Polizei Seevetal ein Pkw in der Straße Am Bahnhof kontrolliert. Nach einem Drogenvortest stellte sich heraus, dass der 21-jährige Seevetaler zuvor Kokain und Cannabis konsumiert hatte. Dem Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen und die entsprechenden Strafverfahren eingeleitet.

+++ Seevetal/Beckedorf - Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Alkoholeinfluss

Ebenfalls in der Nacht von Samstag auf Sonntag, gegen 03:45 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizei Seevetal in der Straße Postweg einen weiteren Pkw. Ein Atemalkoholtest bei dem 29-jährigen Hamburger ergab einen Wert von 0,88 Promille. Bei einer Überprüfung des vorgelegten polnischen Führerscheins wurde zudem festgestellt, dass dem Fahrer seine deutsche Fahrerlaubnis bereits entzogen wurde. Er darf deshalb mit seinem polnischen Führerschein in Deutschland keine Kraftfahrzeuge mehr führen. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Ein Strafverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:
Dörfelt, PK
Polizeiinspektion Harburg
Pressestelle

Telefon: 04181/285-0
E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: