Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Weiterfahrt untersagt ++ Tostedt - Ehemann der Wohnung verwiesen ++ Garlstorf- Einbruch in Doppelhaus ++ u. w. M.

Seevetal/Hittfeld (ots) - Weiterfahrt untersagt

Heute (22.1.2018), gegen 3:10 Uhr, kontrollierten Beamte einen 26-jährigen Mann, der mit einem Citroen in der Lindhorster Straße unterwegs war. Hierbei machten die Beamten auch einen Drogentest mit dem Fahrer. Dieser zeigte eine Beeinflussung durch Amphetamine an. Dem 26-Jährigen wurde daraufhin von einem Arzt eine Blutprobe entnommen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Den Wagen musste der Mann erstmal stehen lassen.

Tostedt - Ehemann der Wohnung verwiesen

Am Sonntagabend mussten Polizeibeamte einen Ehestreit schlichten. Ein 41-jähriger Mann war in alkoholisiertem Zustand zunächst mit seiner Frau in Streit geraten. Im weiteren Verlauf schlug er ihr mit der Hand ins Gesicht. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen Körperverletzung gegen den Mann ein. Außerdem musste er noch im Beisein der Polizisten die gemeinsame Wohnung für die nächsten zehn Tage verlassen.

Garlstorf- Einbruch in Doppelhaus

In der Nacht zu Sonntag, in der Zeit zwischen 17:30 Uhr und 16:00 Uhr, kam es in der Straße Im Obsthof zu einem Einbruch in ein Doppelhaus. Die Täter hebelten ein Kellerfenster auf und gelangten so in die Räumlichkeiten. Das Haus wurde komplett durchsucht. Die Täter erbeuteten Bargeld und flüchteten unerkannt.

Rosengarten/Klecken - Wohnhauseinbruch

In der Poststraße drangen Diebe in der Zeit zwischen Samstag, 13:45 Uhr und Sonntag, 20:30 Uhr, in ein Zweifamilienhaus ein, nachdem sie eine rückwärtig gelegene Terrassentür aufgebrochen hatten. Die Täter durchwühlten das gesamte Haus. Sie erbeuteten Bargeld, Schmuck und eine Kamera. Die Schadenshöhe beträgt nach ersten Schätzungen mindestens 1000 EUR.

Rosengarten/Leversen - Auf Sommerreifen in den Graben gerutscht

Am Sonntag, gegen 9:35 Uhr, kam es auf dem Stadtweg zu einem Verkehrsunfall. Eine 18-jährige Frau war mit ihrem 3er BMW nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in einen Graben gerutscht. Hierbei verletzte sich die Fahranfängerin leicht. Am Wagen entstand ein Schaden von rund 10.000 EUR. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass die Vorderachse lediglich mit Sommerreifen bestückt war.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: