Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Wochenendmeldung der PI Harburg v. 10./11.09.2016 +++ Brand einer Scheunen++Trunkenheit im Straßenverkehr++Sachbeschädigung an PKW++Falsche Polizeibeamte++

Buchholz / Winsen / Seevetal (ots) - Tostedt - Brand einer Lagerhalle Am Samstag in den frühen Morgenstunden wurde der Brand einer Lagerhalle für Stroh und landwirtschaftl. Maschinen gemeldet. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand diese bereits komplett in Flammen. Bislang ist die Entstehung des Feuers noch unklar. Eine Brandstiftung als auch eine Selbstentzündung der dort gelagerten 150 Tonnen Stroh kann nicht ausgeschlossen werden. Aufgrund der Menge an brennbarem Material wurde der Brandort von der Feuerwehr erst um 20:32 Uhr freigegeben. Für die weiteren noch andauernden polizeilichen Ermittlungen wurde die Beschlagnahme des Brandortes gegenüber dem Eigentümer ausgesprochen. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf einen sechsstelligen Betrag.

Buchholz - Sachbeschädigung an PKW Bereits am Freitag kam es im Parkhaus des Kabenhofes in Buchholz in der Lindenstraße zu zahlenreichen Beschädigungen an dort geparkten Fahrzeugen. In allen Fällen wurden mit einem spitzen Gegenstand die Reifen der Autos zerstochen. Derzeit ist eine Schadenshöhe noch nicht zu beziffern, da bislang noch nicht alle Geschädigten zum Vorfall befragt werden konnten.

Wer Hinweise zu verdächtigen Personen geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Buchholz unter 04181-2850

Buchholz - Falsche Polizeibeamte In der vergangene Woche nahmen bislang unbekannte Täter Kontakt zu einer alleinstehenden 78-jährigen Buchholzerin auf und täuschten vor Polizeibeamte auf Ermittlung zu sein. Hierbei überzeugten sie die Frau davon, dass ihr Erspartes nicht mehr sicher sei und sie es doch der Polizei aushändigen solle. Nunmehr übergab die Buchholzerin ihr Bargeld an die beiden Täter, welche daraufhin verschwanden. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an. Die genaue Schadenshöhe liegt bei mehren tausend Euro.

Die Polizei bittet darum sich nicht auf derartige "Geschäfte" einzulassen. Teilen sie bitte derartige Sachverhalte der Polizei unter 04181-2850 mit.

Bendestorf - Einbruch Am Sonntagmorgen stellte ein privater Sicherheitsdienst ein offenstehendes Fenster eines Einfamilienhauses in Bendestorf im Waldweg fest. Bei der Absuche am Gebäude zusammen mit der Polizei wurde eine Vielzahl von Hebelmarken am Fenster sowie einer Terrassentür festgestellt. Die Räumlichkeiten wurden durchwühlt und im Anschluss mit noch unbekanntem Diebesgut wieder verlassen.

Neu Wulmstorf- Komplettentwendung PKW Am frühen Sonntag Morgen gegen 04:09 Uhr wurden der Mercedes AMG aus der Bahnhofstraße in Neu Wulmstorf entwendet. Das Ehepaar sah noch aus dem Fenster, wie das Auto aus dem Carport gefahren wurde. Eine sofortige Fahndung mit mehreren Streifenwagen blieb erfolglos.

Zeugenhinweise an die Polizeiinspektion Harburg unter 04181/ 2850 oder die Polizei Neu Wulmstorf unter 040/70013860.

Neu Wulmstorf- Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person Am Samstag Morgen überholte ein Transporter einen PKW, trotz nahendem Gegenverkehr. Der Transporter musste frühzeitig wieder einscheren, um einen Zusammenstoß mit dem Gegenverkehr zu verhindern. Hierbei touchierte er den PKW den er überholte, sodass dieser in den Straßengraben geschleudert wurde. Die Fahrerin des PKW wurde glücklicherweise nur leicht verletzt.

Winsen - Betrunkener Autofahrer Am frühen Samstagmorgen fiel einer Streifenwagenbesatzung in der Ashausener Straße ein Pkw Golf Plus auf, der in Schlangenlinien geführt wurde. Ein Atemalkoholtest bei dem Fahrzeugführer ergab einen Promillewert von 2,17 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen und seinen Führerschein musste der 53-jährige abgeben. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

BAB 1 - Trunkenheit im Straßenverkehr Am Sonntagmorgen wurde ein 37jähriger Pkw-Führer aus dem Landkreis Stade an der Anschlußstelle Rade aufgrund von Fahrauffälligkeiten angehalten und kontrolliert. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert in Höhe von 1,26 Promille.

Es wurde eine Blutentnahme im Klinikum Buchholz durchgeführt und ein Strafverfahren eingeleitet. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Allgemein Das befürchtete Verkehrschaos blieb im Landkreis Harburg aus. Aufgrund der Vollsperrung der BAB 7 im Bereich Stellingen wurde der Verkehr mittels Verkehrswarnmeldungen im Radio größenteils auf die BAB 1 verlagert. In Spitzenzeiten betrug der Rückstau dort sieben Kilometer zwischen dem Maschener Kreuz und der Anschlußstelle Harburg. Es kam zu wenigen staubedingten Einsätzen.

Rückfragen bitte an:
i.A. PHK Lissner
Polizeiinspektion Harburg
Pressestelle

Telefon: 04181/285-0
E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: