Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Harburg
Keine Meldung von Polizeiinspektion Harburg mehr verpassen.

05.06.2016 – 11:49

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Wochenendmeldung der Polizeiinspektion Harburg für den Zeitraum vom 03. - 05.06.2016

Buchholz, Seevetal, Winsen (ots)

Jesteburg - Raubüberfall auf Tankstelle

Am Freitag, 03.06.16, kurz vor Geschäftsschluss gegen 21:50 Uhr betreten zwei maskierte Täter die Geschäftsräume der Tankstelle der Stader Saatzucht Raiffeisen eG. Der 27-jährige Angestellte wird unter Vorhalt einer Pistole und eines Messers bedroht und aufgefordert Geld und Zigaretten in zwei durch die Täter mitgebrachte Taschen zu füllen. Beide Täter flüchten mit mehreren Packungen Zigaretten und ca. 500 Euro Bargeld zu Fuß in Richtung der Straße Kornbeektal, wo sie durch einen Zeugen aus den Augen verloren werden. Die beiden Täter werden etwa gleich beschrieben und sollen ca. 19-20 Jahre alt sein, ca. 185 cm groß sein und hochdeutsch gesprochen haben. Die Täter trugen Kapuzenpullover und hatten zumindest bei der Tat die Kapuzen über den Kopf gezogen. Ein Pullover soll dunkelblau, der andere grau gewesen sein. Unmittelbar bei der Tat hatten beide Täter weiße Gesichtsmasken mit Augenlöchern angelegt. Durch einen zufällig an der Tankstelle vorbeikommenden Zeugen konnte beobachtet werden, wie beide Täter zu Fuß in die Straße Kornbeektal flüchteten. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den beiden flüchtigen Tätern ist bisher ohne Erfolg geblieben. Die Polizei Buchholz fragt in diesem Zusammenhang, ob kurz vor der Tat im Nahbereich der Tankstelle oder nach dem Überfall Personen aufgefallen sind, auf die die Beschreibung zutrifft. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Harburg in Buchholz unter Telefon 04181-2850.

Tostedt - Trunkenheit im Straßenverkehr

Am Sonntag, 05.06.16, gegen 04:30 Uhr wollte ein Streifenwagen der Buchholzer Polizei einen Kradfahrer in Tostedt kontrollieren. Dieser Kontrolle versuchte sich der 40-jährige Mann aus Tostedt durch Flucht über den Rad-/Gehweg zu entziehen. Beim Wiederauffahren auf die Fahrbahn stürzte der Mann mit seinem Krad, an dem sich veränderte Kennzeichen befanden und für das kein Versicherungsschutz bestand. Eine Fahrerlaubnis konnte der Mann nicht vorweisen. Zudem schlug den Beamten eine Alkoholfahne entgegen. Ein durchgeführter Alcotest ergab einen Wert von 1,54 Promille. Den Fahrer erwarten nun diverse Strafanzeigen.

Autobahn - Fahrt unter Einfluss von BTM

Am 04.06.2016, gegen 22:45 Uhr, wurde auf der BAB 1, RF HB im Bereich des Maschener Kreuzes ein 19 jähriger Hamburger mit seinem Pkw angehalten und überprüft. Während der Überprüfung wurden Anzeichen für einen eventuellen Drogenkonsum festgestellt. Ein freiwilliger Vortest bestätigte diese Vermutung. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet.

Seevetal - Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Auf dem Gelände der Firma "Caravan Stephan KG" in der Hittfelder Landstraße 24 in 21218 Seevetal - Emmelndorf kam es am Samstag, den 04. Juni, gg. 13:00 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Ein derzeit unbekannter Verursacher fuhr gegen einen Ausstellungscaravan und verursachte dabei einen Sachschaden. Der Verursacher entfernte sich anschließend vom Unfallort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Verursachendes Fahrzeug soll ein roter Mercedes 190 E gewesen sein. Zeugen werden gebeten, Hinweise an die Polizei Seevetal, Telefon 04105/6200, zu melden.

Winsen - Verkehrsunfälle mit leichtverletzten Personen

Am Freitag, gegen 15:50 Uhr, kam es an der AS Winsen/Ost zu einem Verkehrsunfall bei dem zwei Person leicht verletzt wurden. Eine 41jährige Fahrerin eines Pkw Seat wollte die A39 an der Anschlussstelle Winsen/Ost verlassen und hielt zunächst vor der Rotlicht zeigenden Lichtzeichenanlage mit Grünpfeil an. Im Anschluss fuhr sie bis zur Haltelinie vor, stoppte hier erneut und wollte nach rechts abbiegen. Der hinter ihr fahrende 64jährige Fahrer eines Pkw Ford erkannte das erneute Anhalten an der Haltelinie nicht und fuhr auf das Fahrzeug der 41jährigen auf. Durch den Aufprall wurden der Ehemann und die Tochter im Pkw der 41jährigen leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 4000 Euro.

Am Samstag, gegen 23:45 Uhr, befuhr eine 34jährige mit ihrem Pkw BMW die Max-Planck-Straße in Richtung Osttangente und missachtete die Vorfahrt einer 22jährigen Fahrerin eines Pkw VW, die die Osttangente i.R. Innenstadt befuhr. Durch den Zusammenstoß wurde die 22jährige leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro.

Garstedt - Trunkenheitsfahrt

Am Sonntag, gegen 07:40 Uhr, kontrollierten Beamte in Garstedt den 61jährigen Fahrer eines Pkw Renault. Im Zuge der Kontrolle wurde starker Atemalkoholgeruch beim Fahrzeugführer festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Alcotest ergab einen Wert von 1,81 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.

Rosengarten - Alkoholisierte Jugendliche Auf dem Gelände der Grundschule Vahrendorf wurde am 04. Juni, gg. 23:20 Uhr, eine 15-Jährige Jugendliche festgestellt, die stark alkoholisiert gewesen ist. Das Mädchen musste mit einer Atemalkoholkonzentration von 1,27 Promille in ein Krankenhaus gebracht werden.

Seevetal - Böschungsbrand

Im Bereich Ramelsloh kam es am 04. Juni 2016 gg. 15:00 Uhr zu einem Böschungsbrand an der dortigen Bahnstrecke. Den Brand könnte ein vorbeifahrender bremsender Zug verursacht haben.

Buchholz/Trelde - Beleidigung eines Vollzugbeamten bei Radarmessung

Am Sonntag, 05.06.166, gegen 06:00 Uhr erfolgte durch einen 60jährigen Vollzugsbeamten des Landkreises im Bereich Trelder Berg eine Geschwindigkeitsmessung in der dortigen 70-er Zone. Ein Kradfahrer, der mit 87 km/h erfasst und gemessen wurde, wendete, fuhr zur Kontrollstelle zurück und brachte seine Empörung zum Ausdruck, dass dort an einem Sonntag gemessen wird. Der Umstand, dass er dabei auch den Vollzugsbeamten beleidigte, bringt ihm nun neben einer Strafanzeige wegen Beleidigung auch noch eine sichere Identifizierung bezüglich der Geschwindigkeitsüberschreitung ein.

Tostedt - Wohnhauseinbrüche

Am Samstag, 04.06., zw. Mitternacht und ca. 04:00 Uhr versuchte ein Täter durch Aufhebeln eines Fensters in ein Wohnhaus in der Straße Lohweg einzudringen. Zwei Hausnummern weiter gelang es dem Täter dann in ein Wohnhaus einzubrechen. Hier hebelte er massiv eine Terrassentür auf und durchsuchte das Haus. Ob und was ggf. entwendet wurde ist noch nicht bekannt, da die Bewohner nicht zu Hause waren.

Otter - Wohnhauseinbruch

Zwischen Samstag, 20:45 und Sonntag, 00:10 Uhr drang ein Täter in der Tostedter Straße nach Aufhebeln einer Garage von hier aus über die Tür zum Wirtschaftsraum in das Wohnhaus ein. Das Haus wurde nach Wertsachen durchsucht und auf dem Zugangswege wieder verlassen.

Rückfragen bitte an:
KHK Dudei
Polizeiinspektion Harburg
Pressestelle

Telefon: 04181/285-0
E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell