Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Harburg

16.02.2016 – 13:30

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person im Horster Dreieck

POL-WL: Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person im Horster Dreieck
  • Bild-Infos
  • Download

BAB 7 / Seevetal (ots)

Am Dienstag ereignete sich gegen 09:30 Uhr ein folgenschwerer Verkehrsunfall auf der A7 im Bereich des Horster Dreiecks zwischen den Anschlussstellen Ramelsloh und Fleestedt.

Aufgrund der Vollsperrung der A7 infolge eines vorangeganenen Unfalls im Bereich der Tank- und Rastanlage Harburger Berge hatte sich der Verkehr bis ins Horster Dreieck zurückgestaut.

Aus bislang ungeklärter Ursache bemerkte der 61-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes das Stau-Ende zu spät. Der Mann aus Mellendorf fuhr mit seinem Pkw auf einen bulgarischen Sattelzug auf und wurde in seinem Wagen eingeklemmt.

Die Feuerwehr befreite den schwer verletzten Autofahrer unter dem Einsatz von schwerem Gerät aus dem völlig demolierten Unfallwagen. Zeitgleich wurde ein Notarzt per Hubschrauber zur Unfallstelle geflogen. Ein Rettungswagen brachte den 61-Jährigen schließlich in eine Hamburger Klinik. Der Mann schwebt aufgrund seiner schweren Verletzungen derzeit in Lebensgefahr.

Der Mercedes erlitt einen Totalschaden. Auch der Anhänger des bulgarischen Sattelzuges, dessen Fahrerin mit dem Schrecken davonkam, war nicht mehr fahrbereit. Ein Abschleppunternehmen kümmerte sich um die Bergung der verunfallten Fahrzeuge.

Die Autobahnpolizei Winsen zog zur Ermittlung des Unfallherganges einen Gutachter hinzu. Die Autobahn wurde während der Unfallaufnahme sowie der Rettungs- und Aufräumarbeiten für mehrere Stunden voll gesperrt. Der Verkehr in Richtung Elbtunnel (Norden) wurde über die A1 und A39 (Maschener Kreuz) umgeleitet. Es kam nur kurzzeitig zu Verkehrsbehinderungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeikommissar
Lars Nickelsen
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
Fax: 0 41 81 / 285 - 150
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg