Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Harburg
Keine Meldung von Polizeiinspektion Harburg mehr verpassen.

06.11.2015 – 11:11

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Brand im Erdgeschoss einer Doppelhaushälfte ++ Seevetal/Maschen - Führerschein nach Unfallflucht beschlagnahmt ++ u.w.M.

Hanstedt (ots)

Brand im Erdgeschoss einer Doppelhaushälfte

Am Donnerstag kam es gegen 13:00 Uhr zu einem Einsatz für Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. Grund war ein Brand im Erdgeschoss einer Doppelhaushälfte in der Soltauer Straße. Der Bewohner und ein Nachbar hatten zunächst versucht, das Feuer eigenständig zu löschen. Dabei zogen sie sich leichte Verletzungen zu. Sie wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehren aus Hanstedt, Ollsen, Brackel und Quarrendorf konnten den Brandherd schnell lokalisieren und das Feuer löschen. Schadenshöhe und Brandursache sind bislang nicht bekannt. Die Polizei Buchholz hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der Brandort wurde beschlagnahmt.

Seevetal/Maschen - Führerschein nach Unfallflucht beschlagnahmt

Zeugen meldeten am Donnerstag gegen 11:40 Uhr einen Verkehrsunfall auf dem Parkplatz des Aldi-Marktes in der Eichenallee. Ein älterer Herr hatte beim Ausparken mit seinem Mercedes einen anderen geparkten Mercedes beschädigt und war anschließend davon gefahren. Aufmerksame Zeugen des Vorfalles informierten sofort die Polizei und folgten dem Unfallflüchtigen. Dieser hatte offensichtlich Schwierigkeiten, sein Fahrzeug sicher zu führen. Die alarmierten Beamten konnten den 84-Jährigen in seinem Fahrzeug auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Ramelsloh antreffen und kontrollieren. Der Verdacht der Zeugen, der Mann könnte betrunken sein, bestätigte sich nicht. Jedoch stellten die Beamten körperliche Mängel bei dem 84-Jährigen fest, die zur Fahruntüchtigkeit führten. Die Polizisten beschlagnahmten den Führerschein des Mannes und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht gegen ihn ein.

Buchholz - Ungebetene Gäste im Haus

Am Donnerstag überraschte gegen 16:00 Uhr die Bewohnerin eines Einfamilienhauses in der Inzmühlener Straße in Holm einen Fremden in ihrem Wohnhaus. Der Unbekannte hatte sich offenbar durch die unverschlossene Seiteneingangstür ins Haus geschlichen, während die Frau im Garten arbeitete. Der Täter ergriff sofort die Flucht.

Bereits einen Tag zuvor war es im Ortsteil Sprötze zu einem ähnlichen Verfall gekommen. In der Niedersachsenstraße wurde die Hausbesitzerin durch Bellen ihres Hundes auf einen fremden Mann in ihrem Haus aufmerksam. Auch er nutzte die kurze Abwesenheit der Bewohnerin und betrat durch eine nicht verschlossene Tür das Wohnhaus. Als die Frau den Unbekannten im Haus antraf und die Polizei verständigte, stieß der Täter die Frau beiseite und flüchtete in unbekannte Richtung. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter in Diebesabsicht in die Häuser gingen.

Die Polizei in Buchholz bittet unter Tel. 04181/2850 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung und weist nochmals daraufhin, selbst bei kurzer Abwesenheit alle Fenster und Türen des Hauses zu schließen.

Landkreis - Wohnhauseinbrüche

Am Donnerstag kam es im Landkreis zu zwei Tageswohnungseinbrüchen und einem Einbruchversuch.

In Winsen hebelten Unbekannte in der Zweit zwischen 16:45 und 18:00 Uhr die Terrassentür eines Einfamilienhauses in der Straße Alter Sportplatz auf. Die Täter durchsuchten die Räumlichkeiten und erbeuteten Schmuck. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 850 Euro.

In Maschen suchten Einbrecher ein Einfamilienhaus im Haulandsweg in der Zeit zwischen 18:15 und 19:30 Uhr heim. Auch hier wurde die Terrassentür aufgehebelt. Die Schadenshöhe ist bislang unklar.

Zu einem Einbruchversuch kam es in der Nacht zum Donnerstag in der Straße Unter den Eichen in Kakenstorf. Hier hatten Unbekannte versucht, eine Haustür aufzuhebeln.

Hinweise nimmt die Polizei in Buchholz unter Tel. 04181/2850 entgegen.

Rosengarten - Farbschmierereien am Kindergarten

Unbekannte haben am Dienstag oder Mittwoch zwei Rolläden des Kindergartens in Vahrendorf mit kinderfeindlichen Parolen beschmiert. Die Polizei in Seevetal hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Tel. 04105/6200 um Zeugenhinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeikommissar
Lars Nickelsen
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
Fax: 0 41 81 / 285 - 150
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell