Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-DN: Öffentlichkeitsfahndung nach räuberischem Diebstahl

Jülich (ots) - Am Montag, dem 07.01.2019, kam es gegen 16:00 Uhr in einem Drogeriemarkt zu einem räuberischen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Harburg

29.09.2014 – 10:41

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Tödlicher Motorradunfall

POL-WL: Tödlicher Motorradunfall
  • Bild-Infos
  • Download

Tostedt/Wüstenhöfen (ots)

Ein tragischer Unfall ereignete sich am Sonntag, gegen 17.20 Uhr, außerhalb geschlossener Ortschaften auf der Wüstenhöfener Straße (K 15), zwischen Heidenau und der Ortschaft Wüstenhöfen. Ein 82-jähriger Mann war mit seinem VW Golf in Richtung Wüstenhöfen unterwegs. Vor ihm fuhr zu diesem Zeitpunkt ein landwirtschaftliches Fahrzeug. Der Mann wollte mit seinem VW nach links in einen Feldweg abbiegen. Dazu bremste er auf der Wüstenhöfener Straße ab, blinkte links und hielt an. Nach einigen Sekunden fuhr er an, um in den Feldweg abzubiegen. In diesem Moment kam ihm ein Motorradfahrer aus Wüstenhöfen entgegen. Der Fahrer versuchte noch auszuweichen, prallte aber mit seiner Maschine in den rechten hinteren Kotflügel des VW. Der Motorradfahrer wurde mitsamt des Motorrades in die Luft geschleudert und prallte frontal in die Windschutzscheibe eines in Richtung Wüstenhöfen fahrenden Chevrolet Orlando. Das Motorrad schlug in der Pkw-Front ein und wurde in drei Teile zerrissen.

Für den 23-jährigen Motorradfahrer kam jede Hilfe zu spät. Die 87-jährige Beifahrerin im VW Golf wurde leicht verletzt. Der Fahrer des Chevrolet erlitt ebenfalls leichte Verletzungen und einen Schock. Besonders tragisch: Der 23-jährige Tostedter war mit seinem Vater zu einer gemeinsam Motorradtour aufgebrochen. Der Vater war wenige Sekunden hinter seinem Sohn mit dem eigenen Motorrad gefahren und hat den Unfall mit ansehen müssen. Er wurde noch vor Ort durch ein Kriseninterventionsteam der Johanniter-Unfall-Hilfe betreut.

Die Polizei sperrte die K 15 bis 22 Uhr für die Unfallaufnahme. Ein Gutachter sicherte Spuren, um den Hergang des Unfalles möglichst genau rekonstruieren zu können. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Unfallzeugen, die bereits vor Eintreffen der Rettungskräfte die Unfallstelle wieder verlassen hatten. Zum einen werden Insassen eines Pkw gesucht, die in Fahrtrichtung Heidenau hinter den beiden Motorrädern fuhren und den Unfall gesehen haben. Zum anderen wird der Fahrer des landwirtschaftlichen Fahrzeuges als wichtiger Unfallzeuge gesucht. Hinweise bitte an die Polizei Tostedt, Telefon 04182/28000.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Harburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg