Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-SO: Kreis Soest - Polizei sucht diesen Mann wegen Verdacht des Diebstahls

Kreis Soest (ots) - Am 27.03.2019 betrat, gegen 15:25 Uhr, ein bisher unbekannter männlicher Täter eine ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

27.10.2016 – 07:40

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

POL-NI: Erste Resonanz zur "Woche des Einbruchschutzes" ist bislang sehr positiv

POL-NI: Erste Resonanz zur "Woche des Einbruchschutzes" ist bislang sehr positiv
  • Bild-Infos
  • Download

Nienburg (ots)

NIENBURG (mue) - "Wir haben bis jetzt sehr wenige Pfefferminz- und Kugelschreiberverluste feststellen können, was überwiegend auf Fachbesucher schließen lässt", so die Aussage von Enno Hübers, Geschäftsführer der Firma ComPro GmbH, auf Nachfrage, wie die "Woche zum Einbruchschutz" angelaufen ist. Übereinstimmend äußerten die Aussteller (Sievers & Söhne, AGT AG für Telekommunikation, Tischlerei Struckmeier, CompPro GmbH, Schlüssel-Zentrale Kalusche, Klimaschutzagentur Mittelweser e.V., Weißer Ring und die Polizei Nienburg) ihre Feststellungen, dass sich die Besucher vorab bereits mit dem Thema Einbruchschutz auseinandergesetzt hatten. Die überwiegende Besucherzahl wollte sich daher nur noch gezielt über einen individuellen Einbruchschutz beraten lassen. Alle Besucherinnen und Besucher waren zudem über die praktischen Vorführungen, beispielsweise wie schnell ein Fenster aufzubrechen ist, beeindruckt aber zugleich auch sehr erschrocken. "Inwieweit eine Wiederholung im kommenden Jahr stattfindet, wird Ergebnis einer Nachbesprechung mit den teilnehmenden Ausstellern sowie dem Polizeimuseum und der Polizeiakademie sein", so Polizeihauptkommissar Dietmar Scholz, von der Polizeiinspektion Nienburg und Initiator der Einbruchschutzwoche. Unterstützt wurden die Aussteller darüber hinaus noch durch einen Tischlermeister aus Rinteln, Herrn Jürgen Hoppe, einem absoluten Fachmann auf dem Gebiet der Fensternachrüstung. Sowie dem Diplom-Ingenieur Sascha Scheller vom LKA Niedersachsen, zuständig für die technische Prävention. Der bislang am weitesten angereiste Besucher kam ganz aus Nigeria. Er nutzte seine Teilnahme bei der parallel stattfindenden CIMIC-Übung für einen Besuch und zugleich für einen Fensteraufbruch. Anschließend äußerte er schmunzelnd die Frage, ob auch eine Lieferung bis Nigeria erfolgen würde. Interessierte können die Ausstellung noch bis einschließlich Samstag, 29.10.2016, 17.00 Uhr, in den Räumlichkeiten des Nienburger Polizeimuseums, Lange Straße, besuchen. Die Beratungen sind kostenfrei.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Amalie-Thomas-Platz 1
31582 Nienburg
Thomas Münch
Telefon: 05021/9778-104
E-Mail: pressestelle@pi-nbg.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg
/

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg