Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Erkrath: Großbrand der Grundschule Sandheide 1. Meldung

Erkrath (ots) - Die Feuerwehr Erkrath wurde am 01.06.2019 um 21:10 Uhr mit dem Einsatzstichwort "Schule - ...

POL-COE: Intensive Vermisstensuche in Senden

Coesfeld (ots) - Seit gestern Nachmittag sucht die Coesfelder Polizei den vermissten 59-jährigen Michael ...

POL-ROW: ++ Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein in Verkehrskontrolle geraten ++

Rotenburg (ots) - + Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Sottrum. Am Sonntagmorgen gegen 07:45 Uhr ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

01.08.2016 – 11:12

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

POL-NI: Zeugenaufruf nach Diebstahl eines Beibootes

POL-NI: Zeugenaufruf nach Diebstahl eines Beibootes
  • Bild-Infos
  • Download

Nienburg (ots)

BEVERUNGEN/HERSTELLE/MEINBREXEN (mue) - Im Zeitraum von Sonntag, 24.07.2016, 15.30 Uhr, bis Montag, 25.07.2016, 07.15 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter ein auf der Weser liegendes Beiboot mit 25 PS Außenbordmotor. Das ca. 7 Meter lange Aluminiumboot gehört dem Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Hann. Münden - Außenbezirk Höxter - und war an einem Wohn- und Arbeitsschiff unter der Weserbrücke in Herstelle (Weser-km 48,3, linkes Ufer) mit einer Kette und Schloss befestigt. Das Schloss wurde mittels einer Eisenstange aufgehebelt. Das Zündschloss des Motors wurde mit Hilfe eines Werkzeugtools aufgebrochen und der Motor anschließend damit gestartet. Nachdem sich eine Leine des Bootes in der Antriebsschraube verfangen hatte, wurde das Boot am Weserufer bei Meinbrexen (Weser-km 59, rechtes Ufer) unbefestigt zurückgelassen. Hier wurde es dann durch Mitarbeiter des Außenbezirkes Höxter geborgen. Am Boot ist erheblicher Sachschaden entstanden. Der oder die Täter haben einige Gegenstände an Bord zurückgelassen. Aufgefunden wurden ein Sportshirt, eine Sonnenbrille und ein sogenanntes Multitool. Die Wasserschutzpolizeistation Nienburg hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung zu den Besitzern der Gegenstände bzw. auf Zeugen, die Beobachtungen in dem betreffenden Zeitraum gemacht haben. Erreichbar ist die Wasserschutzpolizeistation Nienburg unter der Telefonnummer 05021/9689915.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Amalie-Thomas-Platz 1
31582 Nienburg
Thomas Münch
Telefon: 05021/9778-104
E-Mail: pressestelle@pi-nbg.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg
/

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg