PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg mehr verpassen.

31.07.2015 – 09:57

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

POL-NI: Sportbootunfall auf der Weser - Insassen können sich unverletzt an Land retten

NienburgNienburg (ots)

VERDEN/HUTBERGEN (mie) - Am 30.07.15, gegen 16.15 Uhr, wurde über die Kooperative Großleitstelle ein Bootsunfall auf der Weser in Höhe Ritzenbergen/Klein Hutbergen gemeldet. Ein Sportboot mit mehreren Personen war gekentert.

Polizei, Feuerwehr mit Booten, DLRG und der Rettungsdienst rückten aus. Zunächst konnte die Unfallstelle nicht genau lokalisiert werden. Kurz vor 17.00 Uhr stellte sich heraus, dass sich die vier gekenterten Männer im Alter von 28 bis 47 Jahren ans Ufer bei Klein Hutbergen unverletzt gerettet hatten.

Nach Angaben des Sportbootführers war man zu nah am Ufer gefahren und durch den Wellengang eines vorbeifahrenden Binnenschiffers ans Ufer gedrückt worden. Hier war das Motorboot in der Böschung hängen geblieben und gekentert.

Mit Hilfe der Feuerwehr konnte das 50-PS-Boot in den Hafen nach Höltenwerder bei Verden geschleppt werden. Der Schaden am Boot beläuft sich auf 5000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Amalie-Thomas-Platz 1
31582 Nienburg
Gabriela Mielke
Telefon: 05021/9778-104
Fax: 05021/9778-150
E-Mail: gabriela.mielke@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell