PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden mehr verpassen.

03.08.2018 – 12:06

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Nachtrag zu unserer Mitteilung "Geldautomat in der Fußgängerzone gesprengt": hoher Gesamtschaden - gesuchter Motorroller bei Tündern aufgefunden (Zeugenaufruf!)

POL-HM: Nachtrag zu unserer Mitteilung "Geldautomat in der Fußgängerzone gesprengt": hoher Gesamtschaden - gesuchter Motorroller bei Tündern aufgefunden (Zeugenaufruf!)
  • Bild-Infos
  • Download

Hameln (ots)

Zu unserer Mitteilung "Geldautomat in der Fußgängerzone gesprengt" von gestern 09.12 Uhr, in der wir über die nächtliche Sprengung eines Geldautomaten in der Hamelner Innenstadt mit zwei, auf einem Motorroller / Motorrad geflüchteten Tätern berichteten, gibt es im Nachgang ergänzende Angaben:

Der entstandene Gesamtschaden steht annähernd fest und beläuft sich auf etwa 180.000 Euro.

Gestern Vormittag wurde ein Polizeihubschrauber eingesetzt, um nach dem Fluchtfahrzeug zu suchen. Der Hubschrauber flog insbesondere Bereiche ab, die vom Boden aus schlecht eingesehen werden können und nicht erreichbar sind.

Während der Hubschrauber über Hameln kreiste, entdeckte kurz vor 10.00 Uhr ein Spaziergänger am Weserradweg bei Tündern (alter Sportplatz) einen im Straßengraben zurückgelassenen Motorroller. Durch die Medienberichte erkannte der Mann einen Zusammenhang zur Geldautomatensprengung und informierte die Polizei.

Die schwarze Piaggio ohne Kennzeichen wurde sichergestellt und durch ein Abschleppunternehmen aus dem Graben geborgen. Kriminaltechniker der Polizei Hameln sicherten die ersten Spuren.

Durch Ermittlungen konnte die Spur des Rollers über das Ruhrgebiet bis zu den Niederlanden zurückverfolgt werden.

Das Landeskriminalamt Niedersachsen wurde inzwischen in die umfangreichen Ermittlungen mit eingebunden.

Dieser Motorroller bietet womöglich einen weiteren Ermittlungsansatz.

Deshalb veröffentlichen wir hier ein Foto von diesem Motorroller und fragen dazu:

   - Wem ist der abgebildete Piaggio-Motorroller bekannt oder in der 
     Vergangenheit aufgefallen? 
   - Wo hat der Roller evtl. längere Zeit gestanden? 
   - Wer hat kurzfristig eine Garage vermietet, in der ein 
     Motorroller untergestellt worden sein könnte? 

Eventuell wurde der Roller auch bis kurz vor der Tatausführung in einem Kastenwagen/Transporter versteckt und transportiert.

   - Wer hat beobachtet, dass ein solcher Motorroller aus- oder 
     eingeladen wurde? 

Die Täter werden den Tatort Tage oder möglicherweise Wochen vor der Tatausführung beobachtet und erkundet haben. Dazu wurden von den Tätern Übernachtungsmöglichkeiten gesucht und angemietet.

   - Wo haben verdächtige Personen in der vergangenen Zeit bis zur 
     Tatnacht am 02.08.2018 nach Pensionen oder Gästezimmern gefragt 
     und dort übernachtet? 

Die Fragen richten sich nicht nur an Personen aus Hameln-Tündern und dem Landkreis Hameln-Pyrmont, sondern auch an die Bevölkerung aus den benachbarten Landkreisen Hildesheim, Holzminden, Lippe, Schaumburg und der Region Hannover.

Sachdienliche Hinweise bitte unter der Tel.-Nr. 05151/933-222 an die Polizei Hameln.

Link zur Ursprungsmitteilung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/57895/4024222

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden