Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Schwer verletzte Rollerfahrerin nach Vorfahrtmissachtung

Hameln (ots) - (Emmerthal) Ein 36-jähriger Autofahrer aus (Papenhagen) Mecklenburg-Vorpommern missachtete am Mittwochmorgen gegen 05.40 Uhr die Vorfahrt einer Rollerfahrerin (35). Die Rollerfahrerin wurde durch den nachfolgenden Zusammenstoß schwer verletzt.

Nach derzeitiger Darstellung befuhr der 36-Jährige mit dem VW Golf die Hauptstraße, aus Richtung Emmern kommend, in Richtung Kraftwerk. Beim Kreuzen der Berliner Straße übersah er offensichtlich die vorfahrtberechtigte Rollerfahrerin aus Hameln, die die Berliner Straße, von der Valentinibrücke kommend, in Richtung Bundesstraße 83 befuhr. Zur Unfallzeit war die Lichtzeichenanlage ausgeschaltet, so dass die dortige Beschilderung die Vorfahrt regelte.

Es kam zur Kollision, wobei Rollerfahrerin schwer verletzt wurde. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Hamelner Krankenhaus transportiert und dort stationär aufgenommen.

Der Gesamtschaden an den beteiligten Fahrzeugen wird auf 3500 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hameln.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: