Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Hildesheim (sth) Brutaler Überfall auf Mutter und Tochter in Wohnhaus

    Hildesheim (ots) - Am Samstag, 29.12.2006, gegen 19.50 Uhr, wurden zwei Frauen in ihrem Wohnhaus in Hildesheim, Hildesheimer Straße, Opfer eines Raubes. Die 52-jährige Geschädigte hatte nach zweimaligem Klingeln die Haustür geöffnet und sah sich zwei maskierten Männern gegenüber, die sie sofort  über den Flur in das Treppenhaus drängten und dabei auch schlugen. Durch ihr Schreien wurde die 79-jährige Mutter in einem Nebenraum aufmerksam und begab sich in das Treppenhaus. Die Tochter war zu diesem Zeitpunkt durch den Angriff der Täter nach hinten mit dem Rücken auf die Treppenstufen der Treppe zum Obergeschoss gefallen. Einer der Männer forderte Geld. Dabei wurden beide Geschädigte  mit einem Messer bedroht und der 79-jährigen wurde eine Schusswaffe an den Kopf gehalten. Da der Besitz von Bargeld verneint wurde sagte ein Täter: "Erschieß sie"! Anschließend wurden der Tochter zwei Gepäck-/Gummizugbänder um die Handgelenke gebunden, um sie damit zu fesseln, und sie wurde in das Badezimmer geführt.

    Nun forderte ein Täter immer noch unter Vorhalt der Schusswaffe von der Mutter erneut Bargeld. Nachdem von ihr wiederum der Besitz von Barmitteln verneint wurde, durchsuchte er die Schubladen einer Kommode und entnahm dort eine Brieftasche mit 75.-Euro Bargeld und entwendete dieses daraus.

    Der zweite Täter war bereits aus dem Badezimmer zurückgekehrt und beide flüchteten nun zu Fuß Richtung Himmelsthürer Straße/Zentrum. Die Tochter war zu diesem Zeitpunkt aus dem Badezimmerfenster geklettert und zu Nachbarn gelaufen ,um von dort die Polizei zu informieren.

    Täterbeschreibung nach Angaben der Opfer:

    - männl. Personen, ca. 25 Jahre alt. - offensichtlich Südeuropäer - komplett schwarz gekleidet - trugen schwarze Skimasken ( äußerst dunkle Augen erkennbar) - 1,80 groß-dickbäuchig-  bzw 1,75 m groß- kräftige Statur.

    Bei der Schußwaffe solle es sich um eine kleine, schwarze Pistole gehandelt haben. Das Messer sei mit einer Gesamtlänge von ca. 30 cm relativ groß und mit einem braunen Griff versehen gewesen.

    Hinweise zur Tat nimmt die Polizei unter 939-115 entgegen.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminaloberkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: