Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Gefährliche Räuberspiele

    Hildesheim (ots) - Gefährliche Räuberspiele

    Hildesheim (clk.) Das hätte in der heutigen Zeit auch anders ausgehen können. Am Sonntag, 11.35 Uhr, meldete ein Hildesheimer Bürger eine Schießerei in der Etage der Parkplatzanlage des Marktkaufes Hildesheim. Vom ersten Anschein her bestätigte sich den sofort eingesetzten Polizeibeamten der mitgeteilte Sachverhalt. Man erkannte vollmaskierte  Personen, die mit Pistolen schossen. Der Aufforderung der Polizei , die Waffen niederzulegen,  kamen die Personen nicht nach. Vier von ihnen liefen zum oberen Parkdeck, wo die Flucht dann aber ein Ende hatte. Nachdem die Personen entwaffnet waren und man ihnen die  Maskierung abgenommen hatte, kamen auch die anderen drei aus ihrem Versteck. Es stellte sich    heraus, dass hier kein Terroranschlag, Überfall oder gar eine Entführung stattfinden sollte. Vielmehr hatten sich sieben Hildesheimer Jungen im Alter zwischen 13 und 15 Jahren die untere Parkplatzanlage als Spielbereich ausgesucht. Mit Soft-Air Pistolen bewaffnet, die von scharfen Waffen auf den ersten Blick nicht zu unterscheiden waren, spielte man dort Räuberspiele. Da Soft-Air Pistolen nun mal nicht laut genug knallen , zündete man zusätzlich Feuerwerkskörper. Somit schepperte und rumste es auch entsprechend der Vorstellungen der Jugendlichen. Die Waffen und die Feuerwerkskörper wurden zunächst sichergestellt. Waffen- und sprengstoffrechtliche Vorschriften sind nun zu prüfen. Die Kinder und Jugendlichen  wurden nach Abschluß der Maßnahmen den Eltern übergeben.


ots Originaltext: Polizei Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizei Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle

Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939204
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: