Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Hildesheim

18.08.2014 – 14:33

Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Drei zuletzt bekanntgewordene Einbrüche, bzw. Einbruchversuche im Stadtgebiet Hildesheim - Täter flüchten unerkannt

Hildesheim (ots)

(agu.) Bereits in der Nacht von Donnerstag, 14.08.2014 auf Freitag, 15.08.2014 hatten sich unbekannte Einbrecher eine renommierte Gaststätte in der Hildesheimer Fußgängerzone, Bereich Markt, vorgenommen.

Dazu stemmten die Täter mit einem schweren Hebelwerkzeug ein Holzrahmenfenster an einem Treppenabgang auf. Innerhalb der Gaststätte bewegten sich die Einbrecher zielgerichtet auf den Aufenthaltsraum und ein benachbartes Büro zu. Um letztlich in den Büroraum zu gelangen, traten sie ein größeres Stück aus einer Trennwand heraus. Aus einem Büroschrank entwendeten die Täter schließlich eine Geldkassette und verschwanden danach. Das gestohlene Geld beläuft sich auf eine Summe im vierstelligen Euro-Bereich.

Am Freitag, 15.08.2014, tagsüber zwischen 13.30 Uhr und 17.00 Uhr waren bislang unbekannte Täter gewaltsam in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Jordanstraße gelangt. Die vorübergehende Abwesenheit des 78-jährigen Bewohners hatten die Einbrecher genutzt, um die Wohnungstür mit roher körperlicher Gewalt zu öffnen. In der Wohnung des Rentners suchten die Täter gezielt das Schlafzimmer auf und fanden dort ihre Beute vor. Letztlich entkamen die Einbrecher mit geerbtem Familienschmuck, darunter auch Uhren und Eheringe aus mehreren Generationen. Zum Gesamtwert des Diebesguts liegt der Polizei bislang noch keine valide Zahl vor.

Wie erst jetzt bekannt wurde, hatten unbekannte Täter die urlaubsbedingte Abwesenheit der Eigentümer im Tatzeitraum von 04.08.2014 bis 15.08.2014 genutzt, um in deren Einfamilienhaus in der Fritz-Reuter-Straße, Hildesheim-Himmelsthür, einzubrechen. Die Täter scheiterten jedoch mit einem Hebelwerkzeug zunächst an der verstärkt gesicherten Terrassentür. Danach versuchten sie es mit der Methode des geräuscharmen Durchbohrens des Terrassentürrahmens, um mittels durchgesteckter Schlinge den Griff zu betätigen und die Tür öffnen zu können. Diese Methode führte jedoch auch nicht zum erwünschten Erfolg. Die Einbrecher hatten nicht mit dem von innen abschließbaren und damit arretierten Türgriff gerechnet. Letztlich gaben die Täter auf und verließen das fremde Grundstück ohne Beute.

Mögliche Hinweise zu den Taten erbittet die Hildesheimer Polizei unter der Telefonnummer (05121) 939-115

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Ansgar Günther, Polizeioberkommissar
Telefon: 05121/939123
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Hildesheim
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim