Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Pkw kommt ins Schleudern und prallt in angrenzendes Waldstück - Unfall endet glimpflich -

Pkw des Beteiligten.

Hildesheim (ots) - Söhlde/Nettlingen (web) -- Am Samstag, dem 23.11.2013, gegen 17:20 Uhr, kam es auf der B 444, zwischen den Ortschaften Grasdorf und Nettlingen (Fahrtrichtung Nettlingen) zu einem Verkehrsunfall. Ein 30jähriger Peiner befand sich mit seinem Pkw Renault auf dem Rückweg aus dem Urlaub auf der B 444. Mit im Pkw befanden sich die 28jährige Lebensgefährtin und der 22 Monate alte Sohn. Im Bereich des Nettlinger Vorholz kam der Peiner im Verlauf einer Rechtskurve mit seinem Pkw auf der feuchten Fahrbahn ins Schleudern. Das Fahrzeug drehte sich, rutschte nach links eine Böschung runter und prallte in das angrenzende Waldstück. Glücklicherweise kam dem Peiner in diesem Moment kein anderes Fahrzeug entgegen und auch standen dem Pkw keine massiven Straßenbäume im Weg. Der Pkw wurde durch den Unfall trotzdem erheblich beschädigt. Es entstand ein Totalschaden in Höhe von ca. 3000 Euro. Die Beifahrerin wurde durch den Verkehrsunfall leicht verletzt und wurde genau wie ihr Sohn (dieser vorsorglich) mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Hildesheimer Krankenhaus verbracht. Der Pkw wurde abgeschleppt. Im Einsatz waren neben einem Rettungswagen auch zwei Fahrzeuge der Polizei Bad Salzdetfurth.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Bad Salzdetfurth

Telefon: 05063 / 901-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: