Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Spielhallenüberfall scheitert

Hildesheim (ots) - Nordstemmen (clk.) Ein zur Zeit noch unbekannter Täter wollte gestern Abend, Montag, 02.04., gegen 22:55 Uhr, eine Spielhalle in Nordstemmen, Hauptstraße, überfallen. Der mit einer dunklen Sturmhaube mit Sehschlitz maskierte Täter betrat die Spielhalle und bedrohte hier die anwesende 55 jährige Hallenaufsicht mit einer Schusswaffe. Erst jetzt bemerkte der Täter einen noch in der Spielhalle befindlichen Kunden. Hierdurch offenbar irritiert, brach der Täter sein Vorhaben ab und flüchtet ohne Beute aus dem Objekt. Die Spielhallenaufsicht und der Kunde bleiben unverletzt. Hinweise auf ein Fluchtfahrzeug oder die Fluchtrichtung gibt es nicht. Unmittelbar nach der Tat betätigte die Angestellte den Alarmknopf. Die mit mehreren Funkstreifenwagenbesatzungen eingeleitete Fahndung der Polizei blieb ohne Erfolg. Der Räuber wird wie folgt beschrieben: männlich, ca. 170 cm groß, schlanke Statur, weißgefleckte Tarnjacke, schwarze Sturmhaube mit Sehschlitz. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge geben kann, wende sich an die Polizei Hildesheim unter Telefon 05121-939115.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: