Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Gelsenkirchen

27.11.2019 – 14:23

Polizei Gelsenkirchen

POL-GE: Sieben Fahrer innerhalb von 68 Minuten zu schnell

Gelsenkirchen (ots)

Bei Geschwindigkeitskontrollen am Mittwochmorgen, 27. November 2019, hat die Polizei sieben Verkehrsteilnehmer gemessen, die zu schnell unterwegs waren. Zwischen 12.09 Uhr und 13.17 Uhr kontrollierten die Beamten auf der Marler Straße in Hassel den Verkehr. Trauriger Spitzenreiter war ein Opel-Corsa, der 20 km/h zu schnell fuhr. Erlaubt sind auf der Straße 50 km/h. Darüber hinaus hatten die Beamten bei einem weiteren "Raser" den Verdacht auf den Konsum von Betäubungsmitteln. Der 35-jährige Hertener machte vor Ort einen freiwilligen Drogenvortest, der positiv war. Die Beamten brachten ihn daraufhin zur Wache, wo ihm ein Arzt eine Blutprobe entnahm. Die Beamten untersagten dem Mann das Führen von Kraftfahrzeugen aller Art und fertigten eine entsprechende Anzeige.

Die Kontrollen belegen, dass Menschen immer wieder zu schnell und/ oder unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln am Straßenverkehr teilnehmen. Das ist gefährlich! Sie gefährden sich selbst und andere, wenn Sie sich nicht an die Regeln halten. Die Polizei führt regelmäßig entsprechende Kontrollen durch. Auch in Zukunft.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Thomas Nowaczyk
Telefon: 0209 365 -2013
E-Mail: thomas01.nowaczyk@polizei.nrw.de
https://gelsenkirchen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell