Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: "Schwarzfahrer" flüchtet zu Fuß quer durch die Innenstadt - Bundespolizei bedankt sich aufmerksamen Bürgern

Neumünster (ots) - Am 08.04.2018 gegen 12:40 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz im Bahnhof Neumünster gerufen. Ein Zugbegleiter eines Regionalexpress von Hamburg nach Neumünster hatte bei der Kontrolle eine Person ohne Fahrschein erwischt. Da es zu Unstimmigkeiten gekommen war, sollte die Bundespolizei hinzugezogen werden.

Als der Zug im Bahnhof Neumünster anhielt, flüchtete der Mann jedoch aus dem Zug in Richtung Innenstadt. Nach einer kurzen Personenbeschreibung nahmen die Beamten die Verfolgung auf. Diese endete dann mit der Festnahme des 18-jährigen Marokkaners am Ende des Großflecken.

Die Bundespolizei möchte sich auf diesem Wege ausdrücklich bei den Passanten bedanken, die den Beamten Hinweise zum Fluchtweg des Mannes gaben und so die Festnahme erst ermöglichten. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Leistungserschleichung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Heiko Kraft
Telefon: 0461/3132 105
Mobil: 0172 / 4011278
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: