Das könnte Sie auch interessieren:

POL-OG: Appenweier, Nesselried - Lamm verendet, Zeugen gesucht

Appenweier (ots) - Wie den Beamten des Polizeipostens Appenweier am heutigen Vormittag gemeldet wurde, halten ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

17.02.2019 – 14:01

Polizei Dortmund

POL-DO: Dortmund, An der Goymark
Brücherhofstraße Verkehrsunfall - Drei Leichtverletzte - hoher Sachschaden

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.:0206

Drei leichtverletzte Personen und hoher Sachschaden sind die Bilanz eines Auffahrunfalls in Dortmund, An der Goymark / Brücherhofstraße von gestern 16. Februar 2019, 13.47 Uhr.

Den ersten Ermittlungen zur Folge fuhr eine 37-Jährige aus Dortmund mit ihrem Dacia auf der Straße "An der Goymark" in nordöstliche Richtung. Vor ihr fuhr zu diesem Zeitpunkt eine 36-jährige Dortmunderin in ihrem Golf und wollte nach links in die Brücherhofstraße abbiegen. Der wiederum vor dem Golf fahrende Honda einer 63-Jährigen aus Dortmund, die ebenfalls links abbiegen wollte, musste auf Grund von Gegenverkehr bis zum Stillstand abbremsen. Die Fahrerin des Golfes bremste ebenfalls, die 37-Jährige übersah dies und prallte daraufhin auf das Heck des Golfes, welcher durch die Wucht des Aufpralls auf das Heck des Hondas geschoben wurde.

Die Fahrerin des Dacia, eine Beifahrerin der 36-Jährigen, sowie die 63-Jährige kamen mit Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf circa 17.500 Euro.

Für die Dauer der Unfallmaßnahmen musste die Straße "An der Goymark" halbseitig gesperrt werden. Es kam vorübergehend zu Verkehrsbehinderungen.

Hinweis an die Redaktionen:

Rückfragen zu diesem Sachverhalt bitten wir ab Montag an die Pressestelle der Polizei Dortmund, zu den bekannten Bürozeiten, zu stellen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Kim Freigang
Telefon: 0231-132-1023
Fax: 0231 132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung