Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

POL-BI: Fahndung nach entwichenem Strafgefangenen

Bielefeld (ots) - ST/ Bielefeld / Bad Salzuflen / Werl - Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft ...

03.09.2018 – 11:01

Polizei Dortmund

POL-DO: Dortmunder Polizeipräsident begrüßt die "Neuen" im Polizeipräsidium

POL-DO: Dortmunder Polizeipräsident begrüßt die "Neuen" im Polizeipräsidium
  • Bild-Infos
  • Download

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 1224

Heute (03.09.2018) hat der Dortmunder Polizeipräsident Gregor Lange insgesamt 140 neue Polizistinnen und Polizisten zur Verstärkung der Dortmunder und Lüner Polizei begrüßt.

102 Studierende haben ihr dreijähriges Bachelorstudium zum Polizeikommissar/-in abgeschlossen, 38 Beamte wurden aus anderen Polizeibehörden in unsere Stadt versetzt. 44 Frauen und 96 Männer starten heute ihren Dienst in Dortmund und Lünen.

Sie werden eingesetzt in den Direktionen Einsatz und Gefahrenabwehr, Kriminalität, Verkehr und Zentrale Aufgaben.

Gregor Lange freute sich über die personelle Verstärkung: "Auf die neuen Kolleginnen und Kollegen wartet hier in Dortmund und Lünen ein großes und anspruchsvolles Aufgabenspektrum, sie werden Teil eines sehr engagierten Teams bei der Dortmunder Polizei!"

Dem Polizeipräsidenten war es wichtig, den Neuankömmlingen die Arbeitsschwerpunkte der Dortmunder Polizei gleich am ersten Tag ans Herz zu legen: Nach wie vor sind das der Kampf gegen den Rechtsextremismus und gegen den politischen Extremismus allgemein, die Kriminalitätsbekämpfung in der Nordstadt und der Kampf gegen Wohnungseinbrecher. Zu den zukünftigen Tätigkeitsfeldern werden aber auch Großeinsätze im Zusammenhang mit Risiko-Spielen des BVB, regelmäßige Einsätze gegen die Clankriminalität in Dortmund und Lünen sowie der Kampf gegen die Raserszene gehören, ein großes und anspruchsvolles Aufgabenspektrum.....

Redaktioneller Hinweis: Dieser Pressemeldung ist ein Foto der neuen Kolleginnen und Kollegen als Datei angehängt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Oliver Peiler
Telefon: 0231-132 1020
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund