Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070321 - 0329 Frankfurt-Ginnheim: Matratze fing Feuer

    Frankfurt (ots) - Zwei Teelichter sind vermutlich die Ursache für ein Feuer in einer Wohnung in der Stefan-Zweig-Straße, das gegen 01.40 Uhr in der vergangenen Nacht ausbrach.

    Ein 16-jähriger Junge war ersten Ermittlungen zu Folge am späten Abend zu Bett gegangen. Auf dem Nachttisch hatte er zwei Teelichter angezündet und war eingeschlafen. Der Junge wachte auf und bemerkte, dass seine Matratze brannte.

    Bei seinen eigenen Löschversuchen erlitt er schwere Verbrennungen an den Händen und musste in eine Spezialklinik gebracht werden. Die alarmierte Feuerwehr brauchte nicht mehr eingreifen. Eine Gefahr für andere Bewohner des Hauses bestand nicht.

    Es entstand geringer Sachschaden an der Matratze und der Decke von zusammen etwa 250 EUR. (André Sturmeit, 069-75582112)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: