Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070304 - 0244 Westend: Raub eines Pkw

    Frankfurt (ots) - Am Sonntagmorgen, gegen 0.40 Uhr, bestieg ein 23 Jahre alter Frankfurter nach einem Discobesuch seinen in der Friedrich-Ebert-Anlage geparkten Audi A 3 und wollte nach Hause fahren. Beim Abbiegen von der Friedrich-Ebert-Anlage nach rechts auf die Mainzer Landstraße musste er wegen eines querenden Fußgängers kurz anhalten. Als er stand, kam die Person auf ihn zugelaufen und schlug unvermittelt mit seinen Fäusten auf die Motorhaube des Fahrzeuges ein. Als daraufhin der Fahrzeugführer ausstieg und den Fußgänger zur Rede stellen wollte, wurde er sofort angegriffen und auf den Boden geworfen. Der Unbekannte setzte sich sodann in den Pkw und fuhr mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Höchst davon.

    Eine sofortige Fahndung verlief zunächst ohne Erfolg. Erst gegen 05.00 Uhr fand eine Streife des 4. Polizeireviers den geraubten Audi unfallbeschädigt und verlassen in der Poststraße.

    Der 23-Jährige trug bei der Auseinandersetzung leichte Prellungen davon.

    Der Räuber soll etwa 20 - 25 Jahre alt, 175 cm groß und von hagerer Gestalt gewesen sein. Er hatte dunkelbraune kurze Haare und war mit einer hellen Jeansjacke und Jeans bekleidet.

    Die Ermittlungen in der Sache dauern an.

    (Manfred Vonhausen/-82113)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: