Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Polizeibericht vom 12. Juli 2004

    Frankfurt (ots) - 040712 – 0771 Frankfurt-Bahnhofsviertel: Festnahme auf der Drogenszene.

Am Samstag, den 10. Juli 2004, gegen 16.00 Uhr kontrollierten Polizeibeamte einen 27-jährigen Wohnsitzlosen in der Münchener Straße. Wie sich dann herausstellte, hatte der Mann 2,04 Gramm Crack, verpackt in sieben Plömbchen, in seinem Mund aufbewahrt. Da der Verdacht besteht, dass der 27-Jährige versuchte, mit Crack zu handeln, wurde er festgenommen. Da der Festgenommene gegen Bewährungsauflagen verstoßen hatte, wurde er dem Haftrichter vorgeführt. (Manfred Füllhardt/-82116)

040712 – 0772 Höchst: Pkw-Dieb nach Unfallflucht festgenommen

    Polizeibeamte nahmen am Sonntagabend gegen 20.20 Uhr in Hattersheim einen 40 Jahre alten Mann fest, der beschuldigt wird, kurz vorher in der AntoniterstraĂźe in Höchst mit einem gestohlenen Pkw einen Verkehrsunfall verursacht zu haben. AnschlieĂźend war der Beschuldigte von der Unfallstelle geflĂĽchtet. Kurz vor 20.00 Uhr war die Polizei von der Unfallflucht in Kenntnis gesetzt worden. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung konnte ein Zivilfahrzeug der Polizeistation Hofheim das Fluchtfahrzeug in Zeilsheim ausfindig machen. Der Wagen wurde noch bis zum Ortsrand von Hattersheim verfolgt. Dort konnte das Auto angehalten und der Tatverdächtige festgenommen werden.(Karlheinz Wagner/ -82115).

    Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Tel. 06182-60915 oder 0172- 6709290.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

RĂĽckfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: