Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 040426 – 461 Nachtrag zum Polizeibericht vom 21. April 2004, Nr. 433 – Frankfurt-Bonames: Tötungsdelikt –.

zu meldung nr. 461 - melanie hickl

    Frankfurt (ots) - Wie der Presse bereits bekannt, fand ein 20-jähriger Frankfurter am Dienstag, den 20. April 2004, gegen 23.00 Uhr seine 22-jährige Freundin tot in deren Wohnung im Margeritenweg in der Siedlung Frankfurter Berg auf.

    Die 22-jährige Frau lag tot auf ihrem Schlafzimmerbett. Wie sich herausstellte, war die junge Frau erwürgt worden.

    Ein Bild der getöteten Melanie Hickl ist dieser Meldung beigefügt.

    Melanie Hickl wurde letztmals am 20. April gegen 16.00 Uhr im Holunderweg gesehen. Die Frau wollte sich anschließend in ihre etwa 400 Meter entfernte Wohnung begeben. Nach bisherigem Kenntnisstand hat Frau Hickl die Wohnung danach nicht mehr verlassen.

    Zur Klärung der Straftat hat die Polizei folgende Fragen:

1. Wer hat Melanie Hickl am 20.4.2004, ab 15.00 Uhr, wo gesehen?

2. Befand sich Frau Hickl in Begleitung anderer Personen?

3. Welche Kleidung trug Frau Hickl?

4. Wer hat zur relevanten Zeit rund um die Wohnung der Getöteten  im Margeritenweg 17 auffällige Beobachtungen gemacht (unbekannte Personen rund um das Haus, Ausspähen des Hauses der Getöteten, etc.)?

5. Wer hat in den letzten Monaten auffällige Beobachtungen im Zusammenhang mit Melanie Hickl bzw. deren Wohnanschrift gemacht?

6. Wer kann Angaben zum Umfeld der Getöteten (Freunde, Bekannte, etc) machen?

    Hinweise, die auf Wunsch vertraulich behandelt werden können, nimmt die Frankfurter Polizei unter folgenden Rufnummern entgegen, Kommissariat 11, Telefon 069-75551108 bzw. der Kriminaldauerdienst unter 069-75554210, bzw. jede andere Polizeidienststelle.

Für Hinweise, die zur Ermittlung der Täter führen, hat die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main eine Belohnung in Höhe von 5.000,-- Euro ausgesetzt. (Manfred Füllhardt/-82116)

    Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Tel. 06182-60915 oder 0172- 6709290.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: