Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Polizeipressebericht vom 25.07.2002

        Frankfurt (ots) - 020725 - 0791        Schwanheim: Beherzte Zeugen
ergriffen jugendliche  Straßenräuber.

  Nur wenige Augenblicke befand sich die geraubte Handtasche einer   Frankfurterin in den Händen zweier Straßenräuber, bevor diese von   drei Zeugen auf der Flucht ergriffen und der Polizei übergeben werden  konnten. Die Überfallene befand sich am gestrigen Mittwoch abend,  gegen 21.00 Uhr an der Bushaltestelle "Morgenzeile" im Frankfurter  Stadtteil Schwanheim. Mit ihr warteten ebenfalls zwei Jungs.  Plötzlich ergriff der eine die Handtasche der Frau von hinten und  versuchte diese ihr gewaltsam zu entreißen. Dies gelang dem Täter  erst, nachdem der Trageriemen riß. Beide Jugendliche flüchteten nun  in nördliche Richtung, verfolgt von der laut um Hilfe rufenden  51-jährigen Beraubten aus Niederrad. Hierdurch wurden drei Zeugen auf  die Situation aufmerksam. Sie nahmen ebenfalls die Verfolgung auf und  konnten die beiden 15-jährigen Räuber, einer aus Neu-Isenburg, der  andere aus Frankfurt, bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Auch  konnte die erbeutete Damenhandtasche, in der sich rund 90 Euro  befanden, in einem Vorgarten wieder aufgefunden und mit vollständigem  Inhalt an die Eigentümerin zurückgegeben werden. Die beiden  Jugendlichen gaben in ihren Vernehmungen die Tat zu und wurden  anschließend ihren Eltern übergeben. (Jürgen Linker/ -82113).

  Bereitschaftsdienst:  Franz Winkler, Telefon 06182/60915, Handy   0172-6709290 (nach 17.00 Uhr).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: