Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020314 - 0315 Bockenheim: Vorsicht vor Betrüger mit der "Notmasche".



        Frankfurt (ots) - Bereits seit Oktober letzten Jahres tritt in
Frankfurt am Main ein  zwischenzeitlich identifizierter 30jähriger
Deutscher auf, der durch  die Vorgabe in Not geraten zu sein,
Bargeld von gutgläubigen Personen  ergaunert. Zwischenzeitlich sind
beim Betrugskommissariat bereits  sieben derartige Fälle bekannt.
Auch in Hamburg soll der Gesuchte  schon mehrfach in Erscheinung
getreten sein. Der letzte bekannte  Vorfall ereignete sich am 28.
Februar diesen Jahres gegen 12.30 Uhr  im Stadtteil
Frankfurt-Bockenheim. Anzeige erstattete der Geschädigte  allerdings
erst am gestrigen Nachmittag.

  Der seriös gekleidete, schlanke 30jährige, der etwas älter wirkt,  
dunkle, kurze Haare hat, sprach in der Leipziger Straße einen  
22jährigen Studenten an und erzählte ihm, daß seine EC-Karte nicht  
mehr funktionieren würde und er dringend 350 Euro bis 400 Euro für  
die Heimreise benötige. Durch das verbale Geschick und die  
dramatische Schilderung der Situation erklärte sich der
Angesprochene  bereit, am Geldautomat die Summe von 400 Euro sofort
abzuheben,  nachdem der Betrüger ihm seinen Personalausweis gezeigt
sowie eine  Quittung ausgeschrieben hatte. Danach verschwand der
Mann. Noch immer  auf das Gute im Menschen hoffend, schrieb der
Student am 5. März 2002  dem "Notleidenden" einen Brief an die
notierte Adresse und bat  dringend um die zugesicherte Überweisung
des ausgeliehen  Geldbetrages. Er erhielt zwangsläufig keine
Antwort, da die Adresse  bereits seit Jahren nicht mehr existent
ist.

  Daher warnt die Frankfurter Polizei vor dem Auftreten dieses Mannes,
der vermutlich weiterhin versuchen wird, in Frankfurt und Umgebung  
seine Betrügereien fortzusetzen. (Jürgen Linker/-8012).

  Bereitschaftsdienst: Manfred Feist, Telefon: 069/50058820 oder  
0177-2146141 (ab 17.00 Uhr).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Bilddateien im Internet unter:


Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069-755-8044
Fax: 069-755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: