Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 011221 - Pressemitteilung, Polizeipressestelle Frankfurt/M.

        Frankfurt (ots) - 011221 - 1479 Ostend: Ergänzung zum PB vom
17.12.2001, Nr. 1456 - Raubüberfall auf Geldbotin weitestgehend
aufgeklärt.

  Der Raubüberfall auf eine 65 Jahre alte Geldbotin, bei dem in den
frühen Morgenstunden des 17.12.2001 im Frankfurter Ostend unbekannte
Täter mehrere zehntausend DM erbeuteten, ist weitestgehend
aufgeklärt. Nach der Tat konnte bereits relativ rasch im Rahmen der
Fahndung in der Nähe der Friedensbrücke ein 32-jähriger Türke
festgenommen werden. Ein weiterer Tatverdächtiger, bei dem es sich
um einen 28 Jahre alten Jugoslawen handelt, ging in den Abendstunden
des vergangenen Dienstag Beamten der Polizeistation Seligenstadt in
einer Gaststätte ins Netz. Gestern legte der Mann vor Beamten des
zuständigen Fachkommissariates der Frankfurter Polizei ein
umfassenden Geständnis ab. Als Haupttäter benannte der Festgenommene
einen zuletzt in Offenbach aufenthältlich gewesenen 31-jährigen
Jugoslawen. Gegen den flüchtigen Mann wurde Haftbefehl beantragt. Er
dürfte auch noch im Besitz des größten Teils der Beute sein. Rund
13.000 DM wurden bereits bei den in Untersuchungshaft einsitzenden
28- und 32-jährigen Männern sichergestellt. Die Ermittlungen dauern
noch an.(Karlheinz Wagner/-8014).

  Bereitschaftsdienst: Karlheinz Wagner, Telefon 06107-3913 oder
0177-2369778 (ab 17.00 Uhr).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Bilddateien im Internet unter:


Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019
Email:

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: