Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BI: Vermisste Person: 26-Jähriger zuletzt in Oerlinghausen gesehen

Bielefeld (ots) - CB / Bielefeld / Gadderbaum / Detmold / Oerlinghausen - Seit Mittwochmittag, den 16.01.2019 ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Freitag, 18.01.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Glätteunfälle ++ Werkzeugdiebstahl ++ Diebstahl aus PKW ++ Landkreis Leer/ Stadt ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

24.10.2001 – 13:12

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 011024 Pressemitteilung 3, PP Frankfurt

      Frankfurt (ots)

011024 - 1197 Hausen: Ergänzung zum
Unfall zwischen U-Bahn und Lkw (Polizeiberichts-Nr. 1194)

    Wie bereits heute morgen mitgeteilt, stießen in der Straße Am Industriehof in Höhe der Tilsiter Straße ein Lkw und ein Zug der U-Bahnlinie 6 zusammen. Bei dem Lkw-Fahrer handelte es sich um einen 46jährigen Mann aus dem Kreis Northeim (Niedersachsen), der einen Klein-Lkw (bis 7,5 t) mit VW-Ersatzteilen steuerte. An seinem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 60.000 DM. Er selbst wurde nach ambulanter Versorgung wieder aus dem Krankenhaus entlassen. Der Schaden an dem U-Bahnzug und sonstigen Verkehrsleiteinrichtungen wird von den unfallaufnehmenden Beamten auf etwa 130.000 DM geschätzt. Insbesondere erlitt der Triebwagen erhebliche Beschädigungen. Ebenfalls mit leichten Verletzungen, wie sein Unfallgegner, kam auch der 41jährige U-Bahnfahrer aus Dreieich davon. Während der Bergungsmaßnahmen mußte der Verkehr teilweise vollständig bis 09.10 Uhr umgeleitet werden. Vermutliche Unfallursache ist offensichtlich die Vorfahrtsverletzung durch den Lkw-Fahrer, der nicht die ankommende Bahn beachtete. (Jürgen Linker/ -8012).

    Bereitschaftsdienst: Manfred Feist, Telefon: 069/50058820 oder 0177-2146141 (ab 17.00 Uhr)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt
Pressestelle PolizeiFF
Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main